Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Nr. 095/12 | Berlin, 26.06.2012

Schon 350.000 Besucher - "Wild Wonders of Europe" am Berliner Hauptbahnhof geht in die 2. Halbzeit

Noch bis zum 27. Juli 2012 rund um die Uhr geöffnet

Rund 350.000 Besucherinnen und Besucher haben sich seit dem 22. Mai 2012 die spektakuläre Fotoschau "Wild Wonders of Europe" vor dem Berliner Hauptbahnhof angesehen, die das Bundesumweltministerium auf dem Washingtonplatz präsentiert.

"Wild Wonders of Europe" - das sind 110 faszinierende Naturfotos im Großformat - zu sehen unter freiem Himmel zwischen Bundeskanzleramt und Hauptbahnhof. 10.000 Besucherinnen und Besucher täglich und ein gut gefülltes Gästebuch mit positivem Feedback belegen die Begeisterung und das Interesse am Thema Natur- und Artenschutz.

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat die Schirmherrschaft über "Wild Wonders" übernommen, um der Öffentlichkeit anschaulich die Ziele und Maßnahmen im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland und Europa aufzuzeigen. Erklärtes Ziel der Ausstellung ist es, möglichst viele Menschen für den Wert und das empfindliche Gleichgewicht der Natur zu sensibilisieren und für Erhalt und Schutz der biologischen Vielfalt zu werben.

Angesprochen sind auch Kinder und Jugendliche, die bereits Anfang des Jahres vom Umweltministerium eingeladen wurden, die Ausstellung in diesem Sommer zu besuchen. Vor Beginn der großen Ferien waren schon 45 Klassen mit über 800 Schülerinnen und Schülern aus Berlin und Brandenburg vor Ort. Mit Wissensrallyes für alle Altersstufen wurden die Klassen durch die europäischen Naturwunder geführt und konnten dabei viel über Artenvielfalt und Naturschutz lernen.

69 der besten Natur- und Tierfotografen Europas hatten sich für dieses Projekt auf den Weg gemacht: Auf 135 Fotomissionen in 48 europäische Länder enthüllen sie nun die Naturwunder unseres Kontinents in Berlin einem breiten Publikum. Nach vorherigen Stationen in Prag, Kopenhagen und Den Haag soll die nächste Station für "Wild Wonders of Europe" im Herbst 2012 Madrid sein.

Noch bis zum 27. Juli 2012 präsentiert das BMU die Ausstellung zur europäischen Wildnis. - Sie ist bei freiem Eintritt rund um die Uhr geöffnet.

Weitere Informationen
Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale