Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat heute in Quedlinburg den 22. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz eröffnet: „Die Renaissance der historischen Stadtkerne ist eine großartige gesellschaftliche Leistung, die Pflege und Entwicklung des kulturellen Erbes aber auch eine Daueraufgabe. Deshalb haben wir die Mittel für den Städtebaulichen Denkmalschutz in diesem Jahr auf nunmehr 110 Millionen Euro aufgestockt.“ mehr

Die Bestände des Kiebitzes gehen in Deutschland seit vielen Jahren vor allem durch strukturelle Veränderungen in der Agrarlandschaft dramatisch zurück. Ein neues Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt soll die Brut- und Lebensbedingungen für diese Tiere verbessern. Den Startschuss für das Projekt gab die Parlamentarische Staatssekretärin im BMUB Rita Schwarzelühr-Sutter bei einer Veranstaltung im schleswig-holsteinischen Bergenhusen. mehr

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat den Umbau der Emscher als "UN-Dekadeprojekt" ausgezeichnet. In den Neubau des Abwassersystems und die Renaturierung der Emscher und ihrer Nebenläufe investierte die Emschergesnossenschaft 4,5 Milliarden Euro. Der Fluss und seine Umgebung werden wieder zu grünen Lebensadern. Fuß- und Radwege sowie neue Grünflächen verbessern die Lebensqualität der Anwohner.  mehr

Im Rahmen ihrer Sommerreise hat Bundesministerin Barbara Hendricks heute das sogenannte "Zukunftshaus" in Bottrop eingeweiht. Dabei handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus aus den 1960er Jahren, das in ein "Plus-Energie-Haus" umgebaut wurde. Hendricks: "Die energetische Sanierung des Gebäudebestands ist ein zentraler Baustein für den Klimaschutz in Deutschland."  mehr

Barbara Hendricks hat sich zuversichtlich über das Zustandekommen eines neuen Klimaschutzabkommens gezeigt. Dabei geht es um die Erhöhung der freiwilligen Minderungszusagen und verpflichtenden Emissionsreduktionsziele des Kyoto-Protokolls sowie um die zugesagten Minderungsbeiträge bis 2020. Der im September stattfindende Sondergipfel von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon werde dem Prozess weiteren Auftrieb geben. mehr

Die Internetseite der "Schaufenster Elektromobilität" präsentiert sich in neuem Gewand mit Informationen über alle Projekte und erste Ergebnisse der vier von der Bundesregierung initiierten Schaufenster. Informative und übersichtliche Steckbriefe von mehr als 140 Projekten sind über eine nutzerfreundliche Suchfunktion schnell zu finden. Auch Fragen von Nutzern an Technik und Alltagsanwendung von Elektrofahrzeugen werden beantwortet. mehr

Das BMUB begrüßt das Inkrafttreten der UN-Gewässer-Konvention. Bis dato ungeschriebene völkerrechtliche Grundsätze über das gutnachbarliche Verhalten zwischen den Anrainerstaaten grenzüberschreitender Binnengewässer werden in dem am 17. August in Kraft tretende Übereinkommen verankert und fortentwickelt. mehr

Das Bundesumweltministerium fördert in einem Pilotprojekt den Bau innovativer Kesselwaggons für den Transport von Flüssigerdgas (LNG) auf der Schiene. Der Hamburger Waggonvermieter VTG verringert dabei zusätzlich mit einem speziellen lärmmindernden Anstrich der Radsätze die Lärmbelastung. Das Projekt wird mit rund 244.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums gefördert. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale