Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Für die Einführung eines innovativen Verfahrens zur vollständigen Nutzung der Rohmaterial-Ressourcen Sand und Kies durch Prozessoptimierung und Materialrückgewinnung, erhält die Münchner Kies Union GmbH & Co. Sand- und Kieswerke KG eine Förderung von 216.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums. mehr

Die Dörentrup Quarz GmbH & Co. KG erhält 483.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums für eine neue umweltfreundliche Feinsand-Rückgewinnungsanlage. Mit der Investition kann ein jährlicher Flächenabbau von 1,8 Hektar vermieden sowie Kraftstoff und Elektrizität eingespart werden. mehr

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat zum Abschluss des Fünften Petersberger Klimadialogs ein positives Fazit gezogen: "Es herrscht Aufbruchstimmung in der internationalen Klimapolitik. Gemeinsam können wir den Klimawandel zähmen, das ist die Botschaft der vergangenen Tage. Zahlreiche Länder arbeiten an neuen, ehrgeizigeren Klimazielen für das globale Abkommen, das wir 2015 beschließen wollen." mehr

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und ihr peruanischer Amtskollege Manuel Pulgar-Vidal haben für den 13. bis 15. Juli 2014 rund 35 Minister aus allen Weltregionen zum fünften Petersberger Klimadialog nach Berlin eingeladen. Dort haben die Minister die Gelegenheit, die zentralen Themen des internationalen Klimaschutzes informell zu diskutieren. mehr

Mit dem am 10. Juli gestarteten Modellprogramm möchten BMUB und BMFSFJ die Kommunen bei der Förderung benachteiligter Jugendlicher unterstützen. "Jugend stärken" bietet sozialpädagogische Unterstützungsangebote sowie Projekte, die zur Aufwertung des unmittelbaren Wohnumfeldes und zur Aktivierung der jungen Menschen beitragen. mehr

Bund, Länder, Kommunen und Verbände wollen gemeinsam geeignete Maßnahmen zur Bewältigung aktueller wohnungspolitischer Herausforderungen ergreifen. Unter Leitung der Bundesbauministerin wurde daher ein Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen mit dem Ziel geschlossen, unter Berücksichtigung sozialer, demografischer und energetischer Anforderungen den steigenden Wohnraumbedarf in bestimmten Regionen zu decken. mehr

Am 8. Juli hat der Weltbiodiversitätsrat (IPBES) offiziell seinen Sitz in Bonn eröffnet. Damit wird der UN-Standort Bonn weiter gestärkt, dort befinden sich nunmehr 18 UN-Organisationen. 2012 bei einer UN-Konferenz in Panama gegründet, soll der Rat politischen Entscheidungsträgern zuverlässig unabhängige und glaubwürdige Informationen über den Zustand und die Entwicklung der biologischen Vielfalt zur Verfügung stellen.  mehr

Das BMUB entwickelt gemeinsam mit der Chemischen Industrie neue Methoden zur Messung von Chemikalien im menschlichen Körper. Im Fokus dieses Human-Biomonitoring stehen Substanzen, die möglicherweise vermehrt aufgenommen werden oder die eine besondere Gesundheitsrelevanz haben könnten. Bis 2020 sollen für bis zu fünfzig dieser ausgewählten Stoffe oder Stoffgruppen Analysemethoden entwickelt werden. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale