Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
zum Download

Bei einem von der internationalen Klimaschutzinitiative unterstützten Workshop in Havanna wurde der Ausbau der erneuerbaren Energien für die zukünftige Stromversorgung Kubas thematisiert. Kubanische und internationale Energie-Fachleuten haben sich unter anderem zur sicheren Einbindung größerer Anteile erneuerbarer Energie in das kubanische Stromnetz ausgetauscht. mehr

Barbara Hendricks hat das "House of One" als "Nationales Projekt des Städtebaus" ausgezeichnet und fördert das Projekt mit 2,2 Millionen Euro. Das gemeinsame Bet- und Lehrhaus in Berlin-Mitte vereint Synagoge, Kirche und Moschee unter einem Dach. Mit dem Bundesprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus" unterstützt das Bundesbauministerium seit 2014 herausragende Projekte des Städtebaus. mehr

Das Bundesumweltministerium hat die Länder des Südens über seine Internationale Klimaschutzinitiative seit 2011 bei der Umsetzung der Bonn Challenge mit insgesamt rund 100 Millionen Euro unterstützt. Bis 2020 sollen in Lateinamerika 5 Millionen Hektar Wälder und Waldlandschaften wieder aufgeforstet werden. Das ist das Ergebnis der zweiten Lateinamerikakonferenz zu konkreten Aufforstungsvorhaben. mehr

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat auf ihrer Sommerreise zusammen mit Jürgen Gerdes, Konzernvorstand der Deutschen Post DHL Group, in Aachen den 1000sten StreetScooter vorgestellt. Mit dem Elektrofahrzeug unterstützt der Logistikkonzern den Klimaschutz und gestaltet seine Brief- und Paketzustellung CO2-frei und geräuscharm. mehr

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ist im Rahmen ihrer Sommerreise zusammen mit NRW-Verkehrsminister Michael Groschek auf dem Radschnellweg Ruhr (RS 1) von Mülheim nach Essen gefahren. Der zehn Kilometer lange Abschnitt ist die Referenzstrecke für den Schnellweg, der in seiner Endausbaustufe auf 101 Kilometer Länge Duisburg und Hamm miteinander verbinden soll. mehr

Mit Dachaufstockungen und Dachausbauten können angespannte Wohnungsmärkte entlastet werden, wie eine Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung belegt. Ein besonderer Vorteil liegt darin, dass für diese neuen Wohnungen kein Bauland in Anspruch genommen werden muss und daher auch keine weiteren Flächen versiegelt werden müssen. Nun gilt es, stärker für die Akzeptanz der Baumaßnahmen zu werben. mehr

Dr. Barbara Hendricks hat das neue Verpackungsgesetz vorgestellt. Mit dem neuen Gesetz wird die dauerhafte Einführung von Wertstofftonnen gefördert. Die gemeinsame Erfassung von Verpackungs- und von anderen Abfällen aus Kunststoff und Metall wird durch das Verpackungsgesetz weiter erleichtert und gefördert. Das Gesetz schreibt zudem deutlich höhere Recyclingquoten für Verpackungen vor. mehr

Brasilien mit seinen über 200 Millionen Einwohnern ist ein wichtiger Partner für die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesumweltministeriums. In den letzten acht Jahren sind 25 Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt 101 Millionen gestartet worden. Der Schutz der Wälder und der Biodiversität genießen für die Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) oberste Priorität. mehr

#bmub30
Bild mit Kopf