Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Angesichts des ständig steigenden Verbrauchs von natürlichen Ressourcen hat Staatssekretär Gunther Adler die Notwendigkeit nachhaltigen Wirtschaftens hervorgehoben. Zur Eröffnung des 27. Kasseler Abfall- und Bioenergieforums warb er für eine Wirtschaftsweise, die umweltschädigende Emissionen reduziert, erneuerbare Energien nutzt und auf eine ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft aufbaut. mehr

Als Konsequenz aus der letzten Hochwasserwasserkatastrophe stocken Bund und Länder ihre Investitionen für den präventiven Hochwasserschutz deutlich auf. Allein der Bund stellt in den nächsten Jahren mehr als 300 Millionen Euro für den natürlichen und technischen Hochwasserschutz zur Verfügung und löst damit Zusagen ein, die nach der Flut im Sommer 2013 gemacht und im Nationalen Hochwasserschutzprogramm verankert worden sind. mehr

Baustaatssekretär Gunther Adler hat dem Fraunhofer-Institut für Holzforschung zur Verleihung des GreenTec Awards in der Kategorie "Bauen & Wohnen" gratuliert. Das Institut hat einen natürlichen Hartschaum für Dämmung und Verpackung entwickelt, der zu 100 Prozent auf Holz basiert. Bei der Vorab-Preisverleihung im BMUB würdigte Adler die innovative Kraft dieses Baustoffs. mehr

Mit der ersten von insgesamt fünf Bürgerwerkstätten startet das BMUB einen Bürgerdialog zum Deutschen Ressourceneffizienzprogramm "ProgRess". Der gemeinsam mit dem Umweltbundesamt konzipierte, breit angelegte Bürgerdialog "GesprächStoff: Ressourcenschonend leben" bietet die Möglichkeit direkter Mitwirkung an einem Programm der Bundesregierung. Dies ist auf Bundesebene ein Novum. mehr

Barbara Hendricks dringt auf eine rasche Fertigstellung der neuen Schutzhülle für das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl, da der ursprünglich errichtete Sarkophag zunehmend marode wird. Um die Atomruine dauerhaft zu sichern, unterstützt die internationale Gemeinschaft die Ukraine daher seit 1997 bei der Erstellung der neuen Schutzhülle mit dem Ziel einer sicheren Umschließung des Reaktors und einem späterem Rückbau. mehr

Barbara Hendricks hat das Ziel der Bundesregierung von einer Million Elektroautos bis 2020 bekräftigt, zugleich jedoch weitere große Anstrengungen von Industrie und Politik gefordert, um es zu erreichen. Zur Unterstützung einer schnellen Marktdurchdringung mit Elektrofahrzeugen sei auch der zeitlich begrenzte Einsatz öffentlicher Mittel gerechtfertigt, sagte die Ministerin in Berlin. mehr

Staatssekretär Gunther Adler hat Unternehmen und Stiftungen dazu aufgerufen, mehr Verantwortung für die Entwicklung benachteiligter Quartiere zu übernehmen. Anlässlich des am 23. April stattfindenden Kongresses "Unternehmen und Stiftungen für die soziale Quartiersentwicklung" warb er für ein Miteinander von zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlichem Handeln. mehr

Deutschland, Großbritannien, Dänemark und die Europäische Kommission stellen weitere Mittel zur Minderung von Treibhausgasemissionen in Entwicklungs- und Schwellenländern zur Verfügung. Neue Projektvorschläge für die Finanzierung von Klimaschutzprojekten in Entwicklungsländern können bis zum 15. Juli 2015 eingereicht werden. Beim 3. Wettbewerb stehen rund 85 Millionen Euro zur Verfügung. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale