Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Umwelt- und Effizienztechnologien sind Treiber für wirtschaftliches Wachstum und neue Arbeitsplätze. Das belegen Zahlen des neuen Umwelttechnologie-Atlas, den der Staatssekretär im Bundesbauministerium Gunther Adler zusammen mit dem DIHK-Präsidenten Dr. Eric Schweitzer am 27. November vorstellte. Auf einer Konferenz in Berlin schalteten Adler und Schweitzer zudem das Internetportal frei. mehr

Dänemark hat einen Plan für die Suche nach einem Standort für die Endlagerung schwach- und mittelradioaktiver Abfälle vorgelegt. Die deutsche Öffentlichkeit und die deutschen Behörden haben bis zum 23. Januar 2015 die Möglichkeit, zu den Umweltauswirkungen dieses Plans Stellung zu nehmen. Die Beteiligung der deutschen Öffentlichkeit erfolgt im Rahmen der grenzüberschreitenden strategischen Umweltprüfung des Plans. mehr

Am 24. November waren 1000 Kleingärtnerinnen und Kleingärtner, Bürgermeister und Abgeordneten aus ganz Deutschland in Berlin beim Kongress "Gärten im Städtbeau" anwesend. Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesbauministerium zeichnete die Preisträger des Wettbewerbs aus. 30 Plaketten wurden an Kleingärten aus der ganzen Republik verliehen mehr

In einem Pilotprojekt errichtet die Firma Peter Mittelsdorf Recycling aus Breitungen (Thüringen) eine mobile Anlage, um Bauschutt zu hochwertigen Gesteinskörnungen aufzubereiten. Dadurch werden Transportwege zwischen der Abbruchstelle und der Aufbereitungsanlage vermieden, Rohstoffe gespart und der Flächenabbau reduziert. Das neuartige Verfahren wird aus dem Umweltinnovationsprogramm mit rund 400.000 Euro gefördert. mehr

Auf Initiative des BMUB wurde erstmals ein europaweites Konzept für die Bewältigung von schweren kerntechnischen Unfällen erarbeitet. Das am 24. November veröffentlichte Papier enthält ein einheitliches Bewertungsschema für den Zustand von Atomanlagen. 21 Experten aus 14 Ländern gaben Empfehlungen für die Planung von Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung in der Frühphase eines schweren Unfalls. mehr

Die internationale Staatengemeinschaft unterstützt die Entwicklungsländer auch weiterhin in ihrem Bestreben zum Schutz der Ozonschicht. Beim gemeinsamen Treffen der Vertragsparteien des Wiener Übereinkommens und des Montrealer Protokolls zum Schutz der Ozonschicht am 21. November in Paris wurde beschlossen, in den nächsten drei Jahren weitere 507,5 Millionen US-Dollar bereitzustellen. mehr

Der Schwerpunkt der Europäischen Woche der Abfallvermeidung vom 22. bis 30. November ist "Lebensmittelverschwendung stoppen!". Geplant sind über 280 Aktionen, an denen sich u.a. kommunale Entsorgungsunternehmen, Bundes- und Landesbehörden, Verbraucherzentralen, Bildungseinrichtungen sowie Umweltinitiativen beteiligen. Der Parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold hat zum Start der Woche dazu aufgerufen, bewusster mit natürlichen Ressourcen umzugehen. mehr

Barbara Hendricks hat am 21. November bei der XIII. Alpenkonferenz in Turin den Vorsitz der Vertragsstaatenkonferenz der Alpenkonvention für den Zeitraum 2015-2016 übernommen. Schwerpunkt der deutschen Präsidentschaft werde das grüne Wirtschaften im Alpenraum sein, sagte Hendricks bei der Präsentation ihres Arbeitsprogramms. Das Programm steht unter dem Motto: "Die Alpen – Vielfalt in Europa". mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale