BMUB Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

http://www.bmub.bund.de/PM5443
30.08.2013

Deutscher Naturschutzpreis 2013: Ehrenpreis geht an Auenforscher Emil Dister

Der Leiter des Rastatter WWF-Aueninstituts Professor Emil Dister ist Träger des Deutschen Naturschutzpreises 2013. Damit würdigt die Jury seinen jahrzehntelangen, beharrlichen Einsatz zum Schutz von Flüssen und Auen in Deutschland. Die Abteilungsleiterin im Bundesumweltministerium, Gertrud Sahler, verlieh ihm heute in Bonn den Ehrenpreis für herausragendes Engagement im Naturschutz.

"Emil Dister kennt die Zusammenhänge zwischen Hochwasserschutz, Auenentwicklung und Renaturierung wie kaum ein anderer. Er beschränkt sich nicht nur auf die wissenschaftliche Beschreibung der Probleme, sondern entwickelt auch konkrete Lösungen. Das macht ihn zu einem in Wissenschaft und Politik gleichermaßen geschätzten Ansprechpartner", sagte Sahler.

Seit Jahren erforscht Dister nicht nur, wie intakte Auen-Ökosysteme funktionieren. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auch auf der praktischen Anwendbarkeit solcher Erkenntnisse für den Hochwasserschutz. Dabei geht es darum, den Flüssen durch die Rückverlegung von Deichen und die Einrichtung von Fließpoldern wieder mehr Raum zu geben, um Hochwasserspitzen zu reduzieren und Auen-Biotope auszuweiten.

Emil Dister wurde 1949 in Herrnsheim bei Worms geboren. Nach dem Studium von Biologie und Geographie an den Universitäten Mainz und Göttingen promovierte er 1980 zum Thema Auenökologie. Seit 1985 leitet er das WWF-Aueninstitut in Rastatt, das seit 2004 zur Universität Karlsruhe (heute: Karlsruher Institut für Technologie (KIT)) gehört. 2008 erhielt Dister das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Der Deutsche Naturschutzpreis wird seit 2011 einmal jährlich in drei Kategorien vergeben: Der Förderpreis zeichnet originelle, zukunftsweisende und vorbildliche Projektideen zum Naturerlebnis, zur Naturbildung und zum Naturschutz aus. Der Bürgerpreis richtet sich mit einem vereinfachten Bewerbungsverfahren an die breite Öffentlichkeit. Mit dem Ehrenpreis wird eine Persönlichkeit gewürdigt, die sich in herausragender Weise für den Naturschutz in Deutschland einsetzt.

Weitere Informationen

www.deutscher-naturschutzpreis.de

30.08.2013 | Pressemitteilung Nr. 129/13 | Naturschutz/Biologische Vielfalt