Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Referat G I 6 "Flächenverbrauch, Verkehrswegeplanung, Siedlungsentwicklung", Berlin

Im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ist am Dienstort Berlin im Referat G I 6 "Flächenverbrauch, Verkehrswegeplanung, Siedlungsentwicklung" zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer die Funktion

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters

zu besetzen.

Das Entgelt richtet sich nach der Entgeltgruppe 9 b des Tarifvertrages Ost für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der persönlichen, der laufbahnrechtlichen sowie der personalwirtschaftlichen Voraussetzungen, ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Aufgaben: 

  • Mitwirkung an allgemeinen und grundsätzlichen Angelegenheiten der Verkehrswegeplanung und ihrer Fortentwicklung
  • Mitwirkung bei der Umsetzung des Bundesverkehrswegeplans 2030 und seiner Ausbaugesetze sowie bei der Vorbereitung der Bedarfsplanüberprüfungen in Spiegelfunktion zum federführenden Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Mitwirkung bei der überregionalen, regionalen und kommunalen Verkehrswegeplanung einschließlich der Radwegeplanung
  • Mitwirkung an der Verkehrswegeplanung in Raumordnung, Landes- und Regionalplanung sowie der Stadtentwicklung, Stadtplanung und im Städtebau
  • Mitwirkung bei der Beantwortung parlamentarischer Anfragen
  • Mitwirkung bei der Koordination des Forschungsfeldes "Urbaner Umweltschutz – nachhaltiges Flächenmanagement" des Ressortforschungsplans des BMUB und administrative Betreuung von Forschungsprojekten
  • Fachbezogene Vorbereitung von Terminen

Anforderungen:

  • Diplom (FH) oder Bachelor in einer verkehrs-, ingenieurs- oder politik- /sozialwissenschaftlichen Fachrichtung
  • Verständnis für technische Fragestellungen in politischen, wirtschaftlichen, sozialen und rechtlichen Zusammenhängen sowie Freude an interdisziplinärem Arbeiten
  • Fähigkeit, schnell, präzise und stilsicher in Wort und Schrift zu argumentieren;
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu erfassen und sicher zu bewerten;
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit;
  • Verhandlungsgeschick;
  • gute Kenntnisse von IT-Standardanwendungen.

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 17. Januar 2018 unter der Kennziffer 1280.

Sind Sie auf unser Stellenangebot in unserem Online-Bewerbungsportal von Interamt aufmerksam geworden, können Sie sich nach einmaliger Registrierung im Interamt direkt über den Button 'Online bewerben' unten rechts auf dieser Seite bewerben.

Andernfalls rufen Sie unter dem Link https://www.interamt.de/stelle?id=427437 das Stellenangebot im Internet auf.

Gerne können Sie auch außerberuflich erworbene Fähigkeiten, Qualifikationen und Erfahrungen angeben, die für die Auswahlentscheidung relevant sein könnten.

Das BMUB gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich.

Zuletzt geändert: 03.01.2018