Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Ihr Feedback in unserem Gästebuch

Ihre Meinung ist uns wichtig. Jeder Beitrag wird von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter des Ministeriums gelesen. Eine Auswahl Ihrer Kommentare stellen wir öffentlich sichtbar in das Gästebuch ein.

Bitte beachten Sie: Antworten werden an dieser Stelle seitens des Ministeriums NICHT geschrieben. Dazu gibt es die Rubrik "Ihre Fragen". Eine redaktionelle Bearbeitung oder Kürzung der Gästebuch-Beiträge behalten wir uns vor. Beleidigende, beschimpfende und polemische Äußerungen werden in der Regel gelöscht. An sachlichen Beiträgen sind wir jedoch stets interessiert und freuen uns über Ihren Eintrag in das Gästebuch

Wählen Sie bitte zunächst ein Themengebiet aus. Damit erleichtern Sie uns die anschließende inhaltliche Auswertung. Vielen Dank! 

Anzahl aller Einträge: 293
Beiträge: 1 - 5
 

Betreff: Gesundheitsgefährdender Holzbrand

Wir und mehrere andere Anwohner werden massiv durch die Holzheizer in unserer Straße belästigt (Euphemismus, "kaputt gemacht" träfe es besser). Gerade stinkt es draußen wie früher in der DDR, nach biestig beißendem Holzrauch und nach Kohle. Wo sind wir nur hingekommen? Wir hatten hier noch vor ca. sechs Jahren eine so saubere Luft. Diese ist jedes Jahr, mit jedem weiteren neu hinzukommenden Holzheizer schlechter geworden.

von: Günther Stade
Eingang: 08.02.2018 - 14:16:46

Betreff: Abgasstudie

Sehr geehrte Frau Ministerin,

ist das wirklich wahr, dass der Affentest Professsor Greim von Ihnen das Bundesverdienstkreuz erhalten hat?
Seine zwielichten Rollen u.a. schon bei seinem skandalösen Entlastungsgutachten zu Xyladecor, hätten niemals dazu führen dürfen, ihm das Bundesverdienstkreuz zu verleihen.

von: Andreas Orth
Eingang: 06.02.2018 - 17:07:18

Betreff: Öffentlicher Nahverkehr

Mein Vorschlag zur Verbesserung der Lebensqualität insgesamt wäre:

Zeigen wir uns solidarisch mit uns und unserer Umwelt und investieren alle Einnahmen aus dem Solidaritätsbeitrag in den öffentlichen Nahverkehr, um diesen damit auszubauen, zu erweitern und preiswert nutzen zu lassen. Damit würden wir das Stauaufkommen verringern, Lärm und Abgasausstoß vermeiden, die Gesundheit erhalten und preiswerte Mobilität für alle Bürger ermöglichen.

Mit Gruß
Margot Keil

von: Margot Feddern-Keil
Eingang: 16.01.2018 - 15:11:45

Betreff: Feinstaub

Guten Tag,
am einfachsten wäre es Feinstaub dort zu vermeiden, wo er ganz unnötig entsteht, z. B. beim Silvesterfeurwerk. Man könnte alternative Lichteffekte erwägen (z. B. wie in Dubai) und das schmutzige und nicht ungefährliche Feurwerk verbieten und/oder die Menschen aufklären.
Freundliche Grüße
Katarzyna Pregitzer

von: Katarzyna Pregitzer
Eingang: 03.01.2018 - 19:28:49

Betreff: Nächste Bundesregierung

Sehr geehrte Frau Bundesministerin!
Ich hoffe sehr, dass Sie auch in der nächsten Bundesregierung Umweltministerin bleiben und also weiterhin das Ministerium anführen. Wir brauchen Ministerinnen wie Sie - insbesondere, da Sie auch noch klar und sympathisch kommunizieren!

Mit freundlichen Grüßen
und Dank für Ihre bisherige Arbeit,
Evelyn Thriene

von: Evelyn Thriene
Eingang: 28.11.2017 - 22:58:19