Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Ihr Kommentar

Ihre Meinung ist uns wichtig. Jede Nachricht an das Ministerium oder an die Leitung des Hauses wird von einer Mitarbeiterin, einem Mitarbeiter oder von der Leitung persönlich gelesen. Sollten Sie eine konkrete Frage an das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit haben, stellen Sie diese bitte in der Rubrik "Ihre Fragen".

Ihre Meinungsäußerungen stellen wir in einer Auswahl in unserem Bürgerforum zur Diskussion, so dass ein breiter Austausch möglich ist. Darüber hinaus nehmen wir Ihre Anregungen und Hinweise gerne mit in unsere Arbeit auf.

Bitte wählen Sie zunächst ein aktuelles Thema oder ein Themengebiet aus unserem Angebot aus. Damit erleichtern Sie uns die anschließende inhaltliche Auswertung Ihrer Anregungen und Kommentare.

Eine redaktionelle Bearbeitung und Kürzung der Beiträge behalten wir uns vor. Bis zur Veröffentlichung eines Beitrags durch die Redaktion können einige Stunden vergehen. Beleidigende und beschimpfende Äußerungen werden selbstverständlich nicht veröffentlicht. Wir sind mit allen interessierten und engagierten Bürgerinnen und Bürgern an einer ernsthaften Auseinandersetzung interessiert.

Anzahl aller Einträge: 685
Beiträge: 1 - 5
 

Betreff: Vermüllung der Straßen durch "Kaufe Auto" Plastikkarten.

Wenn man hier in Hamburg mal "offenen Auges" durch die Straßen geht, stellt man fest, dass ÜBER 50% DES MÜLLS im auf Straßen und Gehwegen aus bunten, laminierten Plastkkärtchen mit "Kaufe Auto plus Handynummer" besteht. Ich habe von November 14 bis heute (25.03.15) 67(!) dieser Kärtchen von EINEM Auto in einer normalen Wohngegend eingesammelt! Die Müllabfuhr sieht das Problem, erklärt sich aber nicht für zuständig. Die Antwort des Hamburger Ordnungsdienstes darf man als "launisch" bezeichen. Die Verteiler ansprechen? Sinnlos, da i.d.R. ohne Deutschkenntnisse! Werden wir uns das noch ewig gefallen lassen müssen???

von: Michael Kloss
Eingang: 25.03.2015 - 16:23:15

Betreff: Müll am Straßenrand

Das ist eine endlose Sauerei an den Straßenrändern , egal ob Autobahn oder Landstraße. Fenster auf , Müll raus ,Auto sauber. Früher hat man auf den Dreck in Italien ,Spanien oder der Türkei geschimpft ,
heute schaut es bei uns genauso aus . Vielleicht würden Warnhinweise a'la USA helfen ,die saftige Strafen für dieses Verhalten versprechen ????

von: S.Klühspies
Eingang: 17.03.2015 - 12:19:06

Betreff: Wunsch nach mehr Nachfüllpackungen im Handel

Ich wünsche mir im Handel mehr Nachfüllpackungen!! Im Sinne unserer Umwelt und Nachkommen, wäre dies für mein Verständnis doch recht einfach umzusetzen!?
Erste Anzeichen dafür sehe ich bereits in Scheibenreiniger und Flüssigseife. Aber auch bei Shampoos etc. wäre die Plastik-Ersparnis enorm. Ich bin mir sicher, dass Nachfüllpackungen von den Verbraucher/innen auf breite Zustimmung stösst!

von: Tanja Bärsch
Eingang: 16.03.2015 - 13:06:32

Betreff: Benzinpreise

Sehr geehrte Damen und Herren,

wieso dokumentiert sich der aktuelle Preisverfall des Erdöls eigentlich nur so unzureichend an den Tankstellen? Hier lässt sich mal wieder eindeutig die Verwobenheit zwischen Industrie und Politik erkennen. Da die Politik in diesem Fall an der enormen Kraftstoff-Besteuerung verdient, schließt man sich einfach mal stillschweigend diesem Kartell an. Ich bin schon gespannt, um wieviel der Preis ansteigt, wenn das Erdöl wieder teurer wird. Dann wird dem Verbraucher wieder die Relation in Prozent vorgerechnet und wahrscheinlich wirds dann noch teurer als zuvor.

von: August Stussi
Eingang: 16.03.2015 - 12:01:14

Betreff: Vermüllung der Landschaft

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau Ministerin,
an diesem Wochenende kamen wir aus der Schweiz nach Deutschland zurück und waren erschreckt, betroffen, wütend und beschämt, welchen Verschmutzungsgrad insbesondere die Straßenränder in Deutschland erreicht haben. Unser Eindruck ist, dass diese bedrückende Tatsache in den letzten Jahren auch in der ehem. DDR westdeutsche Verhältnisse erreicht hat. Insbesondere an Auf- und Abfahrten, Rastplätzen usw. wirft ein gedankenloser, wahrscheinlich immer größer werdender Anteil der Autofahrer seine Zigarrettenverpackungen, Glasflaschen, Plastikverpackungen usw. aus dem Auto. Grauenhaft sieht das aus und wirft ein unangenehmes Bild auf unsere Gesellschaft. Ganz im Gegensatz zur Schweiz, wo es nach dem Großraum Basel immer sauberer wird, ein angenehmes und erfreuliches Bild. Unser vor Abfall in der Natur strotzendes Land braucht ein energisches und konsequentes Gegensteuern von Seiten Ihres Ministeriums. Die Autobahnmeistereien können das nicht allein schaffen. Ein Umdenken ist erforderlich, schon in jungen Jahren ist ein Erlernen von umweltschonenden Verhaltensweisen sinnvoll. Erwachsene können wohl nur durch höhere Gebühren erreicht werden, Gebühren, die auf Einwegverpackungen zu erheben wären, die dann zweckgebunden zur Entmüllung der Landschaft eingesetzt würden. Oder muss sogar auf sämtliche Verpackungen ein Pfand erhoben werden? Wir hoffen, dass sich Ihr Ministerium der Problematik stellt.
D. u. M. A. Ludwig

von: Michael A. Ludwig
Eingang: 15.03.2015 - 11:07:04

 
Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale