Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Stand: 11.04.2017

Barbara Hendricks besucht Teststrecke für Oberleitungs-Lkw

Für die Animation benötigen Sie das Flash Plugin von Adobe.
Klicken Sie bitte hier , um die aktuelle Version herunterzuladen
Lautstärke
Quelle: BMUB

Als erste Bundesministerin hat Barbara Hendricks heute die Teststrecke für Oberleitungs-LKW in Dölln, nördlich von Berlin besucht. Hier fahren schwere LKW mit einem kombinierten Antrieb aus Verbrennungsmotor und Batterie bzw. Strom. Dieser kommt aus einer Oberleitung, die 5,50 Meter über der Straße hängt. 2018 werden diese Elektro-LKW erstmals im Straßenverkehr getestet: in Schleswig-Holstein auf einer Strecke zum Lübecker Hafen und in Hessen auf einer Strecke zum Flughafen Frankfurt am Main. Das Bundesumweltministerium fördert seit 2010 die Forschung und Entwicklung alternativer, klimafreundlicher Antriebe für schwere Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen. Etwa 26 Prozent der Klimagasemissionen des Verkehrs stammen derzeit von dieser Fahrzeuggruppe. Bis 2050 soll der Verkehr in Deutschland insgesamt klimaneutral fahren, es dürfen also nur so viele Treibhausgase ausgestoßen werden, wie andernorts wieder aufgefangen oder kompensiert werden können. Der Oberleitungs-LKW kann dafür ein wichtiger Baustein sein.