Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Informationen zum Termin

Termin speichern
04Apr
04.04. - 05.05.2017 ǀ Bildungsservice

Abschlusstagung "Schülerfirmen als Fair Trade-Botschafter"

Faire Schülerfirmen als Methode einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und des globalen Lernens in der Schule

Fairen Handel als Geschäfts- und Lernfeld in Schulen zu etablieren war das Ziel der 2015 gestarteten Bildungsinitiative. Über die nachhaltigen Schülerfirmen kann Bildung für nachhaltige Entwicklung sehr praxisnah in der Schule gelebt und das Umfeld einbezogen werden. Die Ergebnisse werden in dieser abschließenden Fachtagung einer breiten Öffentlichkeit präsentiert und zur Diskussion gestellt. Die Tagung richtet sich vor allem an Bildungsakteure aus der außerschulischen und schulischen Bildung.

Die 30 teilnehmenden Firmen kommen von Gymnasien, Integrierten Gesamtschulen, Oberschulen, Berufsbildenden Schulen und Förderschulen. Sie verkaufen zum Beispiel Büroartikel, bieten Catering an oder stellen Produkte selbst her. Um das Thema Fairer Handel in den Schülerfirmen zu verankern, wurden sie umfangreich unterstützt: mit Workshops für Schülerinnen und Schüler, Fortbildungen für Lehrkräfte, neuen Bildungsmaterialien und mit einem bundesweiten Ideenwettbewerb. Zahlreiche Bildungs- und Wirtschaftspartner beteiligen sich an der Initiative mit Know-how und Expertise.

Veranstaltungsort

Zentrum für Umweltkommunikation
An der Bornau 2
49090 Osnabrück

Veranstalter

Umweltbildungszentrum der Hansestadt Lüneburg

Hinweise zur Veranstaltung

Die Initiative wird gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

Weitere Informationen

Programm und Anmeldung