Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Informationen zum Termin

Termin speichern
27Jul
27.07. - 28.07.2017 ǀ Städtebaurecht / Städtebauförderung

Barbara Hendricks auf Sommerreise 2017

Vom 27. bis zum 28. Juli begibt sich Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks auf ihre diesjährige Sommerreise. Der erste Tag führt sie nach Niedersachsen und der zweite Tag nach Hamburg. So breit das Aufgabenspektrum des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ist, so vielseitig ist auch das Programm der Sommerreise.

Die einzelnen Stationen der Sommerreise sowie weitere Informationen zu den besuchten Standorten werden auf einer Themenseite zusammengestellt.

1. Tag, 27. Juli

10 bis 12:30 Uhr
In Wolfsburg besucht Barbara Hendricks Volkswagen zum Thema Mobilität der Zukunft.

13:45 bis 14:45 Uhr
In Hankensbüttel besucht Barbara Hendricks das Otterzentrum der Aktion Fischotterschutz e. V. mit Gesprächen zum Thema Natur- und Artenschutz. 

16:15 bis 17:15 Uhr
In Rettmer besucht Barbara Hendricks einen landwirtschaftlichen Betrieb, der an einem von BMUB und BMEL geförderten Naturschutz-Pilotprojekt teilnimmt ("F.R.A.N.Z."). Dabei geht es darum, Artenschutz und Betriebswirtschaft auf dem Hof in Einklang zu bringen.

17:45 bis 18:45 Uhr
Barbara Hendricks besichtigt in der Stadt Lüneburg ein Stadtumbau-Projekt. Hier entsteht ein neues Stadtviertel auf einem ehemaligen Kasernengelände.

2. Tag, 28. Juli

09:45 bis 11:30 Uhr
In Hamburg informiert sich Barbara Hendricks auf einer Bootsfahrt auf der Elbe zum Thema Naturschutz: Naturschutzgebiet Neßsand, Artenvielfalt im Lebensraum Tideelbe.

12:00 bis 12:45 Uhr
Barbara Hendricks besucht den Campus Maximilian Kolbe, auf dem eine Kirche in eine Begegnungsstätte umgebaut wird.

13:00 bis 14:15 Uhr
Barbara Hendricks informiert sich auf der Dachterrasse der Hamburger Behörden für Umwelt- und Stadtentwicklung über das Thema "Grünes Hamburg". Sie übergibt dazu zwei Förderbescheide: einen für das Modellvorhaben "Hamburg – Bau nie ohne Urbanes Grün in allen Dimensionen" sowie einen für das Naturschutzgroßprojekt "Hamburg naturnah" im Rahmen des Programms "chance.natur – Bundesförderung Naturschutz" an Senator für Umwelt und Energie Jens Kerstan.

15:00 bis 15:45 Uhr
Barbara Hendricks besichtigt ein "3E-Mehrfamilienhauses", in dem das Konzept der dezentralen Energieerzeugung (Eigenerzeugung, Eigenverbrauch und Elektromobilität) erstmals im Mehrfamilienhaus mit einer größeren Zahl von Bewohnern erprobt wird. Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerke, stationäre und mobile Batteriespeicher sind zentrale Technologien in diesem von Lichtblick durchgeführten Projekt, das vom BMUB gefördert wird.

16:45 bis 17:30 Uhr
Barbara Hendricks besucht ein soziales Wohnungsbauprojekt in Hamburg Altona.

Veranstaltungsort

Niedersachsen und Hamburg

Weitere Informationen

Sommerreise 2017