Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Grenzüberschreitendes Verfahren zum Kernkraftwerksneubauvorhaben am Standort Jaslovské Bohunice in der Slowakischen Republik

An dem slowakischen Standort Jaslovské Bohunice ist der Neubau einer Kernkraftanlage mit einer elektrischen Leistung von 1700 Megawatt vorgesehen.

Für das Vorhaben "Neue Kernkraftanlage am Standort Jaslovské Bohunice" führt das Umweltministerium der Slowakischen Republik (MZP) ein grenzüberschreitendes Verfahren zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durch. In Erfüllung europäischer sowie internationaler Vorgaben gab die Slowakische Republik der deutschen Öffentlichkeit Gelegenheit, sich an dem Verfahren zur UVP für das Kernkraftwerksneubauvorhaben am Standort Jaslovské Bohunice zu beteiligen.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) wurde von dem slowakischen MZP hierüber unterrichtet. Entsprechend den Regelungen des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) informierte das BMUB die zuständigen Landesbehörden.

Zuletzt geändert: 29.09.2017