Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Grenzüberschreitendes UVP-Verfahren für die Atomkraftwerke an den Standorten Saporishshja und Südukraine in der Ukraine

Die Ukraine plant an den Standorten Saporishshja (ZNPP) und Südukraine (SUNPP) die Laufzeit bestehender Atomkraftwerke zu verlängern. Am Standort Saporishshja werden gegenwärtig sechs Blöcke betrieben, am Standort Südukraine drei Blöcke.

Das Umweltministerium der Ukraine gab Deutschland im Herbst 2017 Gelegenheit, sich im Rahmen eines grenzüberschreitenden UVP-Verfahrens zu beteiligen. Soweit ersichtlich betraf dies insbesondere die Laufzeitverlängerung der Blöcke SUNPP-3 sowie ZNPP-3 bis -6. Die Laufzeit der Blöcke SUNPP-1 und -2 sowie ZNPP-1 und -2 war bereits zuvor verlängert worden. Entsprechend den Regelungen des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) hatte das BMUB die zuständigen Landesbehörden informiert. Auf den nebenstehenden Seiten der zuständigen Landesbehörden finden Sie weitere Informationen.

Auf dieser Website werden Sie über das weitere Verfahren informiert.

Zuletzt geändert: 29.11.2017