Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

BMU - 2006 - 686 Untersuchung molekularer und zellulärer Entstehungsmechanismen UV-induzierter Hautkrebse Teilprojekt 2: Molekularbiologische Prozesse bei UV-induzierten Hautkrebsen

Teilprojekt 2: Molekularbiologische Prozesse bei UV-induzierten Hautkrebsen

Bedingt durch die vermehrte UV-Exposition der Bevölkerung nimmt die Zahl der Erkrankungen an Hautkrebs ständig zu. Neben entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen wird in Zukunft konsequentem Sonnenschutz besondere Bedeutung zukommen, was die Entwicklung zusätzlicher bzw. alternativer Schutzkonzepte notwendig macht. Grundvoraussetzung dafür sind allerdings genaue Kenntnisse über die molekularen Mechanismen, die der Entstehung von Hautkrebs zugrunde liegen. Ebenso wichtig ist es Personen mit einem besonders hohen Risiko zu identifizieren, um rechtzeitig entsprechende Schutz- bzw. Vorsorgemaßnahmen einzuleiten (Risikoabschätzung). Im Zentrum der Untersuchungen des Vorhabens stand das Zytokin Interleukin-12 (IL-12), da in Voruntersuchungen gezeigt werden konnte, dass IL-12 in der Lage ist die DNA-Reparatur zu aktivieren.


Stand: 01.10.2006