Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Regelwerk für Vergabe von Bauleistungen (VOB) wird 90

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) ist das maßgebliche Regelwerk für die Beschaffung von Bauleistungen. Die heutige VOB geht auf die 1926 erstmals erschienene Verdingungsordnung für Bauleistungen zurück. Aus Anlass dieses 90jährigen Jubiläums würdigten das Bundesbauministerium (BMUB), der Deutsche Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) und das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) die VOB am 3. November in einer gemeinsamen Veranstaltung.

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) wird vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA), einem von den Interessengruppen der öffentlichen Auftraggeber und der Auftragnehmer paritätisch besetzten Gremium, erarbeitet und fortgeschrieben. In ihr sind Bestimmungen für die Vergabe von Bauaufträgen öffentlicher Auftraggeber sowie Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen geregelt.

Im Mai 1926 erschien die erste Verdingungsordnung für Bauleistungen, welche durch den Reichsverdingungsausschuss - heutige Bezeichnung: Deutscher Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) - herausgegeben wurde.

Die neue Gesamtausgabe VOB 2016 ist im Oktober erschienen, Anlass und Schwerpunkt der aktuellen Überarbeitung der VOB ist die im Zuge der Umsetzung dreier EU-Richtlinien zum Vergaberecht überarbeiteten VOB Teil A. In der neuen Gesamtausgabe werden zudem neue sowie fachtechnisch und redaktionell überarbeitete Allgemeine Technische Vertragsbedingungen des Teils C aufgenommen.

Die Jubiläumsveranstaltung wurde durch die neue Vorsitzende des Deutschen Vergabe- und Vertragsausschusses für Bauleistungen (DVA), Frau Monika Thomas, Leiterin der Abteilung Bauwesen, Bauwirtschaft und Bundesbauten des Bundesbauministeriums eröffnet. Es folgten ein historischer Überblick durch Herrn Dr. von Wietersheim, Geschäftsführer des forum vergabe e. V. und Beiträge zu den Änderungen und Neuerungen in der VOB durch den Vorsitzenden des Hauptausschusses Allgemeines, Herrn Reinhard Janssen, die beiden Vorsitzenden der Hauptausschüsse Hochbau und Tiefbau, Herrn Johannes Nolte und Herrn Georg Holl. Weitere Ausführungen erfolgten durch Herrn Rechtsanwalt Dr. Uwe Diehr und Herrn Dipl. Ing. Johannes Kruse.

Zuletzt geändert: 03.11.2016