Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Bauproduktengesetz

Das geänderte Bauproduktengesetz ist am 12. Dezember 2012 in Kraft getreten. Zur Ausführung der EU-Bauproduktenverordnung (Verordnung (EU) Nr. 305/2011) waren ergänzende nationale Regelungen erforderlich.

Hierfür sieht nunmehr das Bauproduktengesetz vor, dass das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) als Technische Bewertungsstelle für alle Produktbereiche auf Antrag eines Herstellers Bewertungen durchführt und entsprechende Europäische Technische Bewertungen ausstellt.

Außerdem ist das DIBt als notifizierende Behörde für unabhängige Drittstellen eingesetzt worden. Das Institut ist damit in Deutschland im Rahmen der EU-Bauproduktenverordnung für die Notifizierung (Zulassung) von Prüflaboratorien und anderen Zertifizierungsstellen für Bauprodukte zuständig. Voraussetzung für die Notifizierung ist die Begutachtung und Überwachung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS). Dem Antrag auf Notifizierung ist die Akkreditierungsurkunde der DAkkS beizufügen.