Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Kurzinfo Bauwesen

Bauen hat in Deutschland Tradition und Zukunft. Die Bauwirtschaft ist eine der Schlüsselindustrien für die Binnenwirtschaft und zugleich einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland und Europa. In Deutschland wurde im Jahr 2013 ein Bauvolumen von nominal 313,6 Milliarden Euro produziert und es haben alleine im Bauhaupt- und Ausbaugewerbe rund 1,9 Millionen Menschen Beschäftigung gefunden; mehr als 50 Prozent aller Bruttoanlageinvestitionen waren Bauinvestitionen. Die hohe konjunktur-, wachstums- und beschäftigungspolitische Bedeutung der Bauwirtschaft ergibt sich zudem aus ihrer engen Verflechtung mit zahlreichen anderen Wirtschaftszweigen.

Qualität

Die Zukunft der Bauwirtschaft in Deutschland wird heute durch die Qualität des Planens und Bauens bestimmt. Einen deutlichen Akzent legt die Bundesregierung dabei auf einen leistungsfähigen Mittelstand, der in der Lage ist, qualitätsbewusst und effizient, modern und nachhaltig zu bauen.

Der Markt hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Statt Quantität ist zunehmend Qualität gefragt. Die Bauwirtschaft muss sich dieser Entwicklung stellen und sich zu einem gesellschaftlichen, technischen und ökonomischen Innovationsträger entwickeln, der auch dazu beiträgt, dass wir unsere internationalen Verpflichtungen beim Klimaschutz erfüllen können. Die Erhöhung der Markttransparenz und eine verbesserte Kooperation entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau – von der Baumaschinen- und Baustoffindustrie über die planenden Berufe bis hin zur ausführenden Wirtschaft und den Unternehmen des Facility Managements – sind hierfür zentrale Voraussetzungen.

Wirtschaftsaspekte

Baupolitik ist zugleich auch Wirtschaftspolitik. Bauleistungen "Made in Germany" müssen auf allen Märkten im In- und Ausland bekannter gemacht und die Nachfrage dafür immer wieder neu geschaffen werden. Der Schlüssel zur Qualität liegt in der Ausbildung und in der ständigen Qualifikation der Beschäftigten. Ziel unserer Baupolitik ist es, ein hohes Investitionsniveau zu sichern und Investitionen zu beschleunigen, Qualitätsentwicklungen, sowie Dienstleistungskompetenzen, Produkt- und Prozessinnovationen wirksam zu unterstützen. 

Zuletzt geändert: 13.01.2015