Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Dialog mit der Bauwirtschaft

Die Bau-, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sind Wirtschaftszweige von besonderer Bedeutung, deren adäquate Wahrnehmung in der Öffentlichkeit über einen regelmäßigen Dialog der Bundesregierung mit der gesamten Wertschöpfungskette Bau (Koalitionsvereinbarung) gewährleistet werden soll. In der laufenden Legislatur wird die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Bauwirtschaft fortgesetzt.

Auch in den vorhergehenden Legislaturen stand die Bundesregierung im regelmäßigen Dialog mit den Tarifvertragsparteien der deutschen Bauwirtschaft, dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt.

Neben Erörterungen über die strategische Ausrichtung der deutschen Bauwirtschaft standen unter anderem die Themenkomplexe Bauinvestitionen und Public Private Partnerships, Bekämpfung illegaler Beschäftigung am Bau, Maßnahmen zum Bürokratieabbau, sozial- und arbeitsrechtliche Fragen sowie Fragen der Weiterbildung in der Bauwirtschaft auf der Tagesordnung.

Studie: Indikatoren zur Innovationstätigkeit am Bau im internationalen Vergleich

Die Studie von 2013 untersucht Patentanmeldungen im Technikbereich "Bau" am europäischen Patentamt (EPO) zwischen 2005 und 2012. Im Mittelpunkt der Analysen stehen Innovationen der deutschen Wertschöpfungskette Bau im internationalen und im regionalen innerdeutschen Vergleich.

Erklärungen und Vereinbarungen

Grundvereinbarung zur Förderung und Verstetigung beschäftigungswirksamer Bautätigkeit zwischen Bundeskanzler und den Präsidenten bzw. Vorsitzenden der bauwirtschaftlichen Tarifvertragsparteien

28. September 2000


Stand: 30.12.2013
Weitere Informationen

Dialog mit der Bauwirtschaft