Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Kurzinfo Bundesbauten: Bauherr Bund

Der öffentliche Bauherr trägt eine besondere baukulturelle Verantwortung, weil seine Bauten im besonderen Maße im Blickfeld der Öffentlichkeit stehen. Der Bund bekennt sich zu seiner Vorbildfunktion als Bauherr.

Baupolitische Ziele

Neben Funktionsgerechtigkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit sind Qualität und Gestaltkraft der Architektur, nachhaltiges und energieeffizientes Bauen, sowie Einsatz innovativer Baustoffe, Techniken und Verfahren, Denkmalschutz, die städtebauliche Integration am Standort und Kunst am Bau wichtige baupolitische Ziele, die sich in den Bauten des Bundes widerspiegeln sollen.

Der Bund trägt zur Förderung der Baukultur in Deutschland bei, indem er u. a.

Zuständigkeiten

Die Gesamtverantwortung für die Planung und Durchführung von zivilen Baumaßnahmen des Bundes im In- und Ausland liegt beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Die Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) regeln die bei der Abwicklung von Baumaßnahmen des Bundes zu beachtenden Zuständigkeiten und Verfahrensabläufe.

Zuständig für die operative Durchführung der Baumaßnahmen der Verfassungsorgane, der obersten Bundesbehörden, der Bauten des Bundes im Ausland sowie in Berlin ist das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) mit Sitzen in Bonn und Berlin.

Alle übrigen Bauangelegenheiten des Bundes werden auf der Grundlage bilateraler Verwaltungsabkommen zwischen dem Bund und den einzelnen Ländern durch die Bauverwaltungen der Länder erledigt.

Aktuelle Baumaßnahmen

Eine Auswahl aktueller Beispiele der vielfältigen Baumaßnahmen des Bundes wird innerhalb dieses Themenbereichs vorgestellt:
Sortiert nach Standort finden Sie auf den Unterseiten Beispiele aus der Bundeshauptstadt Berlin, den Ländern und dem Ausland.

Zuletzt geändert: 08.01.2015