Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Panoramasicht über verschneite Gipfel und ein Täler bei blauem Himmel

Deutschland hat den Vorsitz der Alpenkonferenz 2015-2016 übernommen. Bei der nationalen Auftaktveranstaltung im BMUB präsentierten hochrangige Vertreter des Bundes und Bayerns das deutsche Arbeitsprogramm. Es steht unter dem Motto "Die Alpen – Vielfalt in Europa".  Über mögliche Verbindungen von Alpenarchitektur, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz soll es einen regen Austausch geben. mehr

Das Abschlussdokument des UN-Klimagipfel in Lima legt die Grundlage für die Verhandlungen über den neuen weltweiten Klimavertrag, der Ende 2015 in Paris verabschiedet und 2020 in Kraft treten soll. Bis Mai 2015 soll für das neue Abkommen ein kompletter Entwurf vorliegen, der dann erstmals alle Staaten umfassen würde. mehr

Ein Mann sitz an einem Rednertisch und spricht in ein Mikrofon

Deutschland und das Vereinigte Königreich unterstützen ab 2015 ambitionierte Klimaschutzprojekte in Burkina Faso, Peru, Thailand und Tadschikistan. Das kündigten der Staatssekretär im BMUB Jochen Flasbarth und der britische Minister für Energie und Klimawandel Ed Davey während der Klimaverhandlungen in Lima an. Die Projekte werden aus Mitteln der so genannten NAMA-Fazilität finanziert. mehr

Ein Fluss mit Kiesbett in einem Bergtal.

Mit Maßnahmen des Naturmanagements, der Öffentlichkeitsarbeit und der Umweltbildung will das Projekt "Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze" im Bundesprogramm Biologische Vielfalt beispielhaft zur Sicherung der voralpinen Flusslandschaften beitragen. Den Schutz dieser an seltenen und gefährdeten Tier- und Pflanzenarten reichen Wildflusslandschaften fördert das BMUB mit 3,5 Millionen Euro. mehr

Panorama eines grünen Feldes mit Bergen im Hintergrund

Für Klimaschutz, Artenvielfalt und Nahrungsmittelversorgung leisten Böden einen unverzichtbaren Beitrag. Auf Beschluss der Generalversammlung der Vereinten Nationen wurde am 4. Dezember das Internationale Jahr des Bodens eröffnet. Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft beraten über Möglichkeiten zum Erhalt lebenswichtiger Böden. Zahlreiche Aktionen in 2015 machen die lebenswichtige Bedeutung bekannt. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale