Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
zur Themenseite
zur Pressemitteilung

Barbara Hendricks leitete in Peking eine Plenarsitzung des Umwelt- und Entwicklungsbeirats der chinesischen Regierung. Die Bundesumweltministerin ist seit 2015 Vizevorsitzende des Beirats, der Lösungsvorschläge zu zentralen Fragen der Entwicklung Chinas erarbeitet. Während ihres Aufenthalts in Peking traf Hendricks auch den chinesischen Umweltminister Chen Jining zu einem längeren Gespräch. mehr

zur Pressemitteilung

Die Bundesregierung dringt am 5. Dezember bei der Internationalen Konferenz zur nuklearen Sicherung darauf, den Schutz vor terroristischen Anschlägen mit Nuklearmaterial weltweit zu verstärken. Nach Erweiterung des internationalen Übereinkommens zum physischen Schutz von Kernmaterial muss der zweite Schritt getan werden. Für sonstige radioaktive Stoffe muss nun international Rechtsverbindlichkeit geschaffen werden. mehr

zur Pressemitteilung

Zum Auftakt der Weltbiodiversitätskonferenz im mexikanischen Cancún haben sich Minister aus aller Welt dazu bekannt, die biologische Vielfalt auch in anderen Politikbereichen wie Landwirtschaft, Fischerei, Forst und Tourismus zu verankern. Mit der Cancun Erklärung bekräftigen die Minister den Beschluss der CBD-Staatengemeinschaft von 2010, Anreize und Subventionen abzubauen, die schädlich für die biologische Vielfalt sind. mehr

zur Pressemitteilung

Zur Fertigstellung der neuen Schutzhülle für den havarierten Block 4 des Atomkraftkraftwerks Tschernobyl erklärt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, dass die neue Schutzhülle ein Mahnmal für die unwägbaren Folgen eines schweren Atomunfalls sei. Den Architekten, Ingenieuren und Bauleuten gebühre Respekt für diese beispiellose technische Leistung. Gleichwohl seien mit dem neuen Dach die Probleme in Tschernobyl nicht gelöst. mehr

Barbara Hendricks beim Gala Abend des Deutschen Naachhaltigkeitspreises

Mit dem Sonderpreis "PartnerStadt – Nachhaltige Infrastrukturen lokal und global" würdigt das BMUB Kommunen, die durch Wissenstransfer und Capacity Building in anderen Ländern einen konkreten Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung innovativer und nachhaltiger Infrastruktur leisten. Der erstmals verliehene Preis ging an die Stadt Solingen. Sie unterhält Nachhaltigkeitsnetzwerke mit Senegal und Nicaragua. mehr