Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
zur Pressemitteilung

Das BMUB unterstützt Tunesien bei der Umsetzung seiner Planungen zur Nutzung der Sonnenenergie. Der "Solarplan" Tunesiens sieht vor, bis zum Jahr 2020 den Anteil erneuerbarer Energien im tunesischen Energiemix auf etwa 16 Prozent und bis zum Jahr 2030 auf 30 Prozent zu steigern. Barbara Hendricks finanziert das Projekt mit 9,8 Millionen Euro aus Mitteln der internationalen Klimafinanzierung ihres Ministeriums. mehr

Mit Deutschland und Brasilien bekennen sich erstmals ein Industriestaat und ein Schwellenland gemeinsam zur Dekarbonisierung der Weltwirtschaft in diesem Jahrhundert, dies stellt eine gute Ausgangsposition für die UN-Klimakonferenz in Paris im Dezember dar. Barbara Hendricks begrüßt die erzielte Übereinkunft zum Klimaschutz und bezeichnet diese als Wendepunkt. mehr

zur Pressemitteilung

Erstmals haben sich mittel- und südamerikanische Länder auf ein gemeinsames politisches Ziel zum Thema Wiederaufbau von Wäldern verständigt. Auf der internationalen Waldkonferenz in El Salvador, die im Rahmen der Bonn Challenge stattfand, kündigte Staatssekretär Jochen Flasbarth eine weitere Unterstützung der Länder Zentralamerikas an. mehr

Aus der Erde sprießender Keim.

Weichenstellung für globale Nachhaltigkeitsziele

Das Bundeskabinett beschloss seine Position für die im Januar beginnenden UN-Verhandlungen über neue globale Nachhaltigkeitsziele - die sogenannte Post 2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung. Die Agenda führt erstmals Ziele für Entwicklung und Umwelt zusammen in einem weltweit geltenden Zielkatalog für Nachhaltige Entwicklung und soll auf einem UN-Gipfel im September 2015 beschlossen werden. mehr

Mit insgesamt 6 Millionen Euro aus Mitteln der Internationalen Klimaschutzinitiative des BMUB fördert Bundesumweltministerin Barbara Hendricks den Schutz der Ökosysteme im Nilbecken. Mit dem Geld sollen in den nächsten viereinhalb Jahren die Anrainerstaaten bei der nachhaltigen Bewirtschaftung grenzüberschreitend relevanter Feuchtgebiete unterstützt und die Nutzung von Ökosystemleistungen gefördert werden. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale