Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Ab dem 14. September 2014 stehen fünf besonders bedrohte Haiarten und die Gattung der Mantarochen unter dem Schutz des internationalen Artenschutzabkommens CITES. Erzeugnisse aus diesen Arten dürfen dann nur noch gehandelt werden, wenn sie aus nachhaltig bewirtschafteten Populationen stammen.  mehr

Rita Schwarzelühr-Sutter steht hinter einem Podium und spricht zum Publikum.

Fünf pazifische Inselstaaten haben sich auf eine regionale Kooperation zum Schutz von Mangroven verständigt. Bei einem Treffen auf Samoa unterzeichneten die Umweltminister eine entsprechende Deklaration. Das BMUB fördert die regionale Zusammenarbeit durch eine Reihe von bilateralen Kooperationsprojekten und hat wesentlich zur Entstehung der "Pacific Mangroves Initiative" beigetragen. mehr

Zwei kleine bewaldete Inseln im türkis-farbenen Meer.

Deutschland will sich gemeinsam mit den kleinen Inselstaaten für mehr Klimaschutz einsetzen. Auf der UN-Konferenz der kleinen Inselstaaten, die vom 1. bis zum 4. September auf Samoa stattfindet, kündigte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, einen weiteren Ausbau der Zusammenarbeit an. mehr

Blick auf die Plaza der Vereinten Nationen und das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York

Am 23. September 2014 findet auf Einladung des UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon ein Sondergipfel zum Klimaschutz in New York statt. Ziel ist es, Klimaschutz wieder auf die höchste politische Ebene zu heben, damit auf der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 ein ambitioniertes Klimaschutzabkommen vereinbart werden kann. Barbara Hendricks hat sich zuversichtlich über das Zustandekommen einer neuen Vereinbarung gezeigt. mehr

Ein orangefarbener Kranarm greift in einen Berg silbern und golden glänzender Metallteile.

Im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative fördert das BMUB in Indien Projekte zur Verbesserung der Ressourceneffizienz. Der durch rasantes Wirtschaftswachstum steigende Ressourcenverbrauch erfordert neue Ideen, Rohstoffe einzusparen oder Material wieder zu verwenden. Damit kann Indien einen wesentlichen Beitrag zum globalen Umwelt- und Klimaschutz leisten. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale