Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Eine Gartenanlage in der Landschaft

Grünflächen in der Stadt sind nicht nur für Erholung und Lebensqualität wichtig, sie bieten auch vielen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat. Durch ein neues Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt werden engagierte Bürger unterstützt. Mittels eines Internetportals sollen private Initiativen zur Flächengestaltung in der Stadt vernetzt werden. Eine Erprobung diese Webseite erfolgt zunächst für Hamburg. mehr

Eine Schraube liegt auf einem glatten Untergrund. In den Kopf ist der Firmenname Peiner eingeprägt.

Mit 180.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm fördert Bundesministerin Barbara Hendricks ein Pilotprojekt des Unternehmens Peiner Umformtechnik GmbH zur Abwärmenutzung. Dabei kommt ein neuartiges Verfahren zum Einsatz, mit dem die CO2-Emissionen des Unternehmens künftig um 1500 Tonnen pro Jahr verringert werden können. Das Vorhaben hat Modellcharakter für ca. 200 Umformbetriebe.  mehr

Kleines Modell eines Einfamilienhauses mit rotem Ziegeldach und weißem Putz. Davor verschiedene Euroscheine und Euromünzen.

Ab 1. Oktober 2014 können private Eigentümer und Mieter von Zuschüssen profitieren, die dem Abbau von Barrieren in Wohngebäuden dienen und zugleich die Einbruchsicherheit erhöhen sollen. Hierfür stellt der Bund insgesamt 54 Millionen Euro bis 2018 zur Verfügung. Kombiniert werden können die Zuschüsse mit den Programmen zur energetischen Gebäudesanierung. mehr

Sieben LED Lampen, die aufrecht auf einer Tischplatte stehen, eine mit transparentem, die andern mit weißem Glaskörper.

Das Bundesumweltministerium fördert die Eröffnung zweier Fertigungslinien für eine materialeffiziente Produktion von LED-Leuchtmitteln durch die Firma Seidel GmbH & Co. KG aus Marburg. Anlässlich der Einweihung der Anlage, die zu einer deutliche Minderung von CO2-Emissionen beiträgt und Metall und Kunststoffe einspart, besuchte Florian Pronold das Unternehmen. Das BMUB unterstützt diese Innovation mit rund fünf Millionen Euro. mehr

Der Standort der Bayer MaterialScience AG in Krefeld-Uerdingen, vom östlichen Rheinufer aus gesehen.

Das BMUB fördert mit 738.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm ein Pilotvorhaben zum Klima- und Ressourcenschutz. Am 17. September übergab Staatssekretär Jochen Flasbarth den Zuwendungsbescheid an die Bayer MaterialScience AG in Krefeld-Uerdingen. Gefördert wird die Einführung einer Abwasserbehandlungsanlage, mit der bis zu 30.000 Tonnen Natriumchlorid eingespart werden können. mehr

Blauer Schriftzug auf weißem Hintergrund.

Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier

Informationen zum BIWAQ

Logo besteht aus einer blauen Erdkugel neber der rechts der Schriftzug"Internationale Klimaschutzinitiative" steht

Klimaschutz zahlt sich aus.
Für alle und für die Umwelt.

www.klimaschutz.de

Logo in blau-weiß-türkis mit dem Schriftzug Umweltinnovationsprogramm

Umweltinnovationsprogramm

www.umweltinnovations-
programm.de

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale