Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Stand: Januar 2017

IGA-Workcamps "Grüne Berufe"

Das Modellprojekt IGA-Workcamps "Grüne Berufe" nutzt die Internationale Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 mit rund 2,4 Millionen erwarteten Besucherinnen und Besucher als Plattform für eine Berufsbildungsoffensive für nachhaltige Entwicklung (BBNE) und zur Berufsorientierung im Berufsfeld der "Grünen Berufe".

IGA-Workcamps "Grüne Berufe"

Projektdaten

Projektdauer

10/2015 - 10/2018

Fördernehmer

Humboldt-Universität zu Berlin

Land

Deutschland

Förderjahr

2015

Fördersumme

1.326.281 Euro

Thema

Bildungsservice

Unterthema

Klimaschutz

Kontakt

Humboldt-Universität zu Berlin
Lebenswissenschaftliche Fakultät
Fachdidaktik Agrar- und Gartenbauwissenschaften
Dipl. Ing. Dieter Franz Obermaier
Luisenstr. 53
10117 Berlin

Tel.: 030.2093 6218
E-Mail: dieter.franz.obermaier@hu-berlin.de

Logo Fördernehmer

Ort/Region

Berlin, Baden-Württemberg, Bayern

Kooperationspartner

IGA Berlin 2017 GmbH, Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) Heidelberg

Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf.

Förderprogramm

Wer im beruflichen Alltag im Sinne nachhaltiger Entwicklung handeln möchte, braucht entsprechende Kompetenzen, Fertigkeiten und Wissen. Für dieses "Greening" der Berufe beziehungsweise der Arbeitswelt sensibilisiert das Programm BBNE. BBNE steht als Abkürzung für "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf." Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesumweltministeriums stellt das Programm BBNE Fördergelder für Projekte bereit, die über drei verschiedene Formate (Workcamps, Ausstellungen und Schulungsmodule) ermöglichen, in verschiedene Berufe hinein zu schnuppern und zeigen, wie nachhaltiges Handeln im beruflichen Alltag möglich ist.

Zielgruppe

Einzelperson

Wirkungsbereich

Deutschland (bundesweit)

Fördergeber

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Europäischer Sozialfonds (ESF)

Partner Fördergeber

 

 

Das Projekt bietet Workcamps für Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren. Zielgruppen sind Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Arbeitslose, Studierende und Geflüchtete.

Den Workcampteilnehmenden werden praxisbezogene Einblicke in Berufsbilder und Arbeitsprozesse der "Grünen Berufe" geboten. Durch Vermittlung theoretischer Grundlagen und praktische Anleitung wird die Entwicklung von Schlüsselkompetenzen umweltverträglichen, klima- und ressourcenschonenden Handelns angelegt.

Im Sinne von Peer Learning erarbeitet eine studentische Projektgruppe Konzepte didaktischer Umsetzung und übernimmt Verantwortung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung.

Das Projekt IGA-Workamp "Grüne Berufe" entwickelt und erprobt innovative Formen des Lernen und Lehrens an Hand konkreter Lern- und Lehrmittelforschung in Verbindung mit einer Prozessevaluation und Wirkungsanalyse.

Weitere Informationen:

IGA-Workcamps "Grüne Berufe"

Zurück zu den Bildungsprojekten