Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Mandat der AGE - Arbeitsgruppe "Emissionshandel zur Bekämpfung des Treibhauseffektes" - 2004

Das Bundeskabinett hat am 18. Oktober 2000 im Rahmen des Nationalen Klimaschutzprogramms die Arbeitsgruppe "Emissionshandel zur Bekämpfung des Treibhauseffektes" (AGE) unter Federführung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) eingerichtet. Anfang 2000 zeichnete sich ab, dass ein EU-weiter Emissionshandel zum zentralen Instrument der Europäischen Klimaschutzpolitik werden würde. Nachdem die EU Kommission im Jahre 2000 ein Grünbuch vorgelegt hatte, präsentierte sie im Oktober 2002 den Entwurf für ein Europäisches Emissionshandelssystem. Die AGE konzentriert seit dem ihre Arbeiten auf Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Umsetzung des Europäischen Systems in Deutschland stellen.


Stand: 01.12.2004