Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Sonne, Wolken und blauer Himmel

Im Gegensatz zu vergangenen Jahrzehnten ist die Luftverschmutzung aufgrund von strengen Grenzwerten, die sowohl für die Industrie als auch für private Haushalte gelten, deutlich zurückgegangen. Das gilt auch, wenn man die hohe Luftschadstoffbelastung aus Kohleöfen und Industrieanlagen in Ostdeutschland einbezieht, die durch Sanierung jedoch bereits deutlich zurückgegangen ist.
Zum Themenbereich

Autos

Die zentrale Aufgabe einer nachhaltigen Verkehrspolitik besteht darin, die gesellschaftlich notwendige Mobilität möglichst umweltverträglich zu gestalten. Eine besondere Herausforderung liegt dabei in der Bewältigung stetig wachsender Verkehrsmengen. Die Umweltpolitik hat in vielen Bereichen dafür gesorgt, dass die Umweltbelastungen reduziert werden konnten. Ein Beispiel dafür ist der deutliche Rückgang des Ausstoßes verschiedener Luftschadstoffe (z.B. Stickoxide, Kohlenwasserstoffe, Kohlenmonoxid). Zum Themenbereich

An einer stark befahrenen Straße wird ein Lärmessung vorgenommen. Im Vordergrund befindet sich eine Hand die ein Messgerät hält. Das Messgerät zeigt 85 Dezibel. Im Hintergrund fährt ein LKW vorbei.

Lärm schränkt die Lebensqualität vieler Menschen erheblich ein. Verkehrslärm gehört mittlerweile zu den größten Umweltproblemen in unserem dicht besiedelten und verkehrsreichen Land. Aber auch Industrie- und Gewerbelärm, Sport- und Freizeitlärm oder Nachbarschaftslärm durch Geräte und Maschinen trägt zu Belastungen bei. Die Umweltpolitik orientiert sich bei dem wichtigen Anliegen, den Schutz vor Lärm spürbar zu verbessern, maßgeblich am Leitbild der Nachhaltigkeit.
Zum Themenbereich

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale