Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Nationale Plattform Elektromobilität

Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) ist ein Beratungsgremium der Bundesregierung. Sie wurde am 3. Mai 2010 gegründet und bringt die wesentlichen Akteure aus Industrie, Wissenschaft, Politik, Gewerkschaften und Verbänden zum strategischen Dialog zusammen.

Das gemeinsame Ziel der Akteure ist, Deutschland bis zum Jahr 2020 zum Leitanbieter und Leitmarkt der Elektromobilität zu entwickeln. Bis 2020 sollen eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren. Der Markt in Deutschland soll internationale Strahlkraft besitzen – durch attraktive Produkte und Dienstleistungen in einem nutzerorientierten System Elektromobilität.

Die NPE koordiniert den Aufbau des Leitmarkts in den Bereichen Infrastruktur, Produkte, Standardisierung und Ausbildung. An den Schnittstellen unterschiedlicher Branchen und wissenschaftlicher Disziplinen identifiziert sie erfolgskritische Themen für Forschung und Entwicklung. Zudem wertet sie nationale und internationale Aktivitäten auf dem Feld der Elektromobilität aus. Die NPE berichtet regelmäßig der Bundesregierung.

Die einzelnen Arbeitsgruppen der NPE beschäftigen sich mit folgenden Themen:

  • Fahrzeugtechnologie
  • Batterietechnologie
  • Ladeinfrastruktur und Netzintegration
  • Normung, Standardisierung und Zertifizierung
  • Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Rahmenbedingungen

Die Zusammenarbeit zwischen Ressortkreis und der NPE wird von der Gemeinsamen Geschäftsstelle Elektromobilität (GGEMO) unterstützt.

Zuletzt geändert: 18.04.2017