Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
zur Themenseite
zur Pressemitteilung

Im November blickt die Welt nach Bonn. Unter der Präsidentschaft der Republik Fidschi und mit Unterstützung des Bundes und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen findet die Weltklimakonferenz COP 23 in Bonn statt. Nordrhein-Westfalen nimmt die Klimakonferenz zum Anlass, der Welt erfolgreiche und vielversprechende Ansätze, Wege und Ziele des Klimaschutzes und der Klimaanpassung vorzustellen. mehr

zur Pressemitteilung

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks setzt sich bei der vierten "Our Ocean-Konferenz" zum Meeresschutz für die Einrichtung internationaler Schutzgebiete auf Hoher See ein. Die Meere sind weiterhin die am wenigsten geschützten Gebiete der Erde. Die Vereinten Nationen haben vereinbart bis 2020 für mindestens 10 Prozent der Meeresflächen Schutzgebiete einzurichten. mehr

Am 24. September beginnt in Genf die erste Vertragsstaatenkonferenz zum Quecksilber-Übereinkommen von Minamata. Bisher haben 76 Staaten das Übereinkommen ratifiziert. Das Übereinkommen sieht ein Verbot vor, neue Quecksilberminen zu eröffnen, und schränkt die Verwendung von Quecksilber in industriellen Prozessen ein. Des Weiteren wird die Nutzung von Quecksilber im kleingewerblichen Goldbergbau mittelfristig verboten. mehr

zur Pressemitteilung

Die beiden Länder wollen die Vereinten Nationen bei der Erarbeitung und Umsetzung einer weltweiten Strategie zu nachhaltiger Finanzierung mit je bis zu 2,5 Millionen US-Dollar unterstützen. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten Staatssekretär Jochen Flasbarth und der italienische Umweltminister Gian Luca Galletti in New York. Weitere Themen waren die COP 23 und die UN-Reformagenda. mehr

zur Themenseite

Die Bundesrepublik Deutschland hat am 15. September die Genehmigungsurkunde zum sogenannten Haftungsannex des Antarktis-Vertragsregimes beim Verwahrer in Washington, D.C. hinterlegt. Mit dem Haftungsannex sollen Notfälle vermieden werden, die die Umwelt in der Antarktis gefährden, beziehungsweise sollen die Auswirkungen solcher Notfälle auf die antarktische Umwelt beschränkt werden. mehr

zur Themenseite
Eine Weltkarte, auf der die Kontinente in grau, blau und grün gekennzeichnet sind

Internationale Klimaschutzinitiative

Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Landschaft von oben

Das Nationale Naturerbe

Naturschätze für Deutschland