Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Stand: 31.05.2016

Zweite Deutsch-Chinesische Konferenz zur nachhaltigen Stadtentwicklung in China am 31. Mai 2016 in Berlin

Die zweite Deutsch-Chinesische Konferenz "Sustainable Urban China" hat heute in Berlin begonnen. In ihren Eröffnungsreden betonten Karsten Sach und Yang Rong, jeweils Abteilungsleiter des deutschen bzw. chinesischen Bauministeriums, die herausragende Rolle der Städte für eine weltweite nachhaltige und klimafreundliche Entwicklung. Die Konferenzteilnehmer beschäftigen sich mit der Entwicklung grüner, blauer und grauer Infrastruktur in den Städten. Ein besonderer Fokus gilt naturnahen Lösungen im Städtebau, der Steigerung der Energieeffizienz und dem Ausbau erneuerbarer Energien in den Quartieren.

Die Teilnehmer betonten, dass die nationalen und internationalen Klimaschutzziele sowie die Sustainable Development Goals der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung auch auf kommunaler Ebene umgesetzt werden müssen. Auf der Konferenz werden auch die verschiedenen Möglichkeiten der kommunalen Finanzierung einer nachhaltigen Stadtentwicklungspolitik diskutiert. Vertreter von deutsch-chinesischen Städtepartnerschaften berichten von ihren konkreten Erfahrungen der Zusammenarbeit und bereichern die fachliche Diskussion mit konkreten Praxisbeispielen. Neben dem fachlichen Austausch geht es auch um die Vernetzung der verschiedenen Akteure aus Deutschland und China. Bereits bei der ersten Deutsch-Chinesischen Konferenz zur nachhaltigen Stadtentwicklung im vergangenen Jahr wurde zwischen beiden Bauministerien eine Urbanisierungspartnerschaft vereinbart.

Die diesjährige Tagung bietet hochrangigen Vertretern beider Länder aus nationaler und kommunaler Regierung, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft eine Diskussions-Plattform zum Thema integrierte und nachhaltige Stadtentwicklung. Zu der Veranstaltung im Rahmen der Metropolitan Solutions Messe hat das Städtenetzwerk ICLEI (Local Governments for Sustainability) zusammen mit dem Bundesumweltministerium und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) eingeladen. Eine weitere Deutsch-Chinesische Konferenz zur nachhaltigen Stadtentwicklung ist für 2017 geplant.