Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Der Nutzen von Testaten in Nachhaltigkeitsberichten

Während im angloamerikanischen Raum die Testierung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichten weit verbreitet ist, konnte sich diese Form der externen Prüfung in Deutschland bislang nicht breit durchsetzen. NGOs und Verwaltung sowie Wirtschaftsprüfer fordern jedoch eine Überprüfung der Daten und Angaben in diesen Berichten. Ist ein Nachhaltigkeitsbericht, der durch Wirtschaftsprüfer testiert wurde, glaubwürdiger? Oder sind es der Berichtsstil und die Offenlegung von Zielen und Zielerreichung, aber auch von Problemlagen, Fehlern und Spannungsfeldern, die einen glaubwürdigen Bericht ausmachen - wie Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen behaupten?

Die von BMU in Auftrag gegebene Studie "Mehr Glaubwürdigkeit durch Testate? Internationale Analyse des Nutzens von Testaten in der Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichterstattung" von Jens Clausen und Thomas Loew unterstützt die Diskussion über den Nutzen und die Notwendigkeit der Testierung mit sachlichen Argumenten. Dafür werden die mit Testaten verbundenen Strategien, die Wirkung, der Nutzen für Unternehmen und Testierer und die zugehörigen Rahmenbedingungen analysiert und dem Aufwand gegenüber gestellt.


Stand: 01.05.2005