Maßnahmenprogramm "Nachhaltigkeit" der Bundesregierung

Der Staatssekretärsausschuss für nachhaltige Entwicklung beschloss am 30. März 2015 die Neuauflage des "Maßnahmenprogramms Nachhaltige Bundesregierung" vom 6. Dezember 2010. Mit dem Programm verfolgt die Bundesregierung ihr Ziel, dem Leitbild der nachhaltigen Entwicklung auch im eignen Verwaltungshandeln zu folgen, konsequent weiter.

Eine am Nachhaltigkeitsprinzip orientierte öffentliche Beschaffung und die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen: Das sind nur zwei Aspekte aus dem Maßnahmenprogramm Nachhaltigkeit der Bundesregierung. Mit dem insgesamt zwölf Maßnahmenpakete umfassenden Programm will die Bundesregierung ihrer eigenen Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung Rechnung tragen.

Ob ein energieeffizienter Fuhrpark, Bezug von Ökostrom oder Beachtung von ökologischen und sozialen Kriterien bei der Beschaffung von Textilien und Holzprodukten, die öffentliche Beschaffung kann einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Nachhaltigkeit leisten. Das Maßnahmenprogramm gibt unter anderem vor, geeignete Nachhaltigkeitskriterien bei Rahmenverträgen des Kaufhauses des Bundes (KdB) zu berücksichtigen.

Die auf wissenschaftlicher Basis erarbeiteten Kriterien des Umweltzeichens "Blauer Engel" bilden eine wichtige Orientierungshilfe für eine umweltfreundliche Beschaffung. Das Maßnahmenprogramm hält fest, dass bei Ausschreibungen der Bundesverwaltung, soweit möglich, die Kriterien des Umweltzeichens "Blauer Engel" zu verwenden sind. 95 Prozent des in der Bundesverwaltung eingesetzten Papiers sollen Recyclingpapiere mit Blauem Engel sein.

Ein von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt herausgegebener Leitfaden gibt insbesondere Bundesministerien und den nachgeordneten Behörden Empfehlungen für eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien bei der Organisation von Veranstaltungen. Dieser Leitfaden ist Bestandteil des Maßnahmenprogramms.

Das Programm wird jedes Jahr überprüft (Monitoringbericht 2016) und alle vier Jahre weiterentwickelt.

Zuletzt geändert: 16.08.2017