Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Hellgrüne Buchenblätter gegen den weißen Himmel.

Trotz vielfacher nationaler und internationaler Gegenmaßnahmen schwindet die Biologische Vielfalt weltweit in dramatischem Ausmaß. Das ist nicht nur aufgrund des Eigenwertes der Natur Besorgnis erregend. Die Biodiversität ist auch Grundlage unserer Existenz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit setzt sich daher mit aller Kraft dafür ein, den Schutz der biologischen Vielfalt weltweit entscheidend voranzubringen und das UN-Übereinkommen über die biologische Vielfalt umzusetzen.
Zum Themenbereich

Tiefroter Schmetterling mit weißen Punkten und schwarzen Streifen an einer Blüte sitzend.

Eines der wirksamsten Instrumente zur Bekämpfung des Verlustes der Artenvielfalt ist das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (englisch: CITES, www.cites.org) geworden, welches gefährdete Tier- und Pflanzenarten vor übermäßiger Ausbeutung durch internationalen Handel schützt. Diesem Übereinkommen sind 175 Staaten beigetreten, darunter auch alle 27 EU-Mitgliedsstaaten. Das Washingtoner Artenschutzübereinkommen umfasst zurzeit etwa 30 000 Tier- und Pflanzenarten.
Zum Themenbereich

Eine junge Frau springt an einem felsigen Strand von einem auf den anderen Stein.

Die Zukunft des Tourismus ist nachhaltig. Im Einklang mit Natur und Landschaft trägt ein nachhaltig ausgerichteter Tourismus zur biologischen Vielfalt und zum Klimaschutz bei. Er schafft Arbeitsplätze und steht für Qualität. Deshalb wird er für die Branche und die Touristen weiter an Bedeutung gewinnen. Ebenso gilt es, Nachhaltigkeit im und durch den Sport voranzubringen.
Zum Themenbereich

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale