Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
zur Themenseite
zur Meldung

Die Elbe kann sich bei Hochwasser bald wieder breiter machen und erhält dafür mehr natürlichen Überschwemmungsraum. Möglich wird dies durch die Rückverlegung eines Deiches im Lödderitzer Forst bei Dessau, durch die eine 600 Hektar große Auenwaldfläche wieder an das natürliche Überflutungsgeschehen der Elbe angebunden wird. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks war bei symbolischen Schlitzung dabei. mehr

zur Pressemitteilung

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat am 27. April in New York den "Strategischen Plan der Vereinten Nationen für Wälder" angenommen. Die Bundesregierung begrüßt diesen Schritt – auch Deutschland hat sich für eine globale Waldstrategie stark gemacht. Mit dem Strategischen Plan wird der Grundstein gelegt, die verschiedenen internationalen Aktivitäten für den Wald enger zu verknüpfen. mehr

zur Pressemitteilung

Der Druck auf die Umwelt nimmt weltweit rasant zu. Um nachfolgenden Generationen ein Leben in Würde und Frieden zu ermöglichen, muss zukünftig innerhalb planetarer Belastungsgrenzen gewirtschaftet werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Forschergruppe um Johan Rockström. Auf einer zweitägigen Konferenz wird diskutiert, wie dieses Konzept in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft angewendet werden kann. mehr

zur Pressemitteilung

Das Smartphone in der Hand erspart das Bestimmungsbuch im Gepäck. Tiere und Pflanzen lassen sich heute auch digital bestimmen. Möglich macht’s "Naturblick", eine neue App des Museums für Naturkunde in Berlin, die mit finanzieller Unterstützung des BMUB entwickelt wurde. Das Programm soll den Nutzerinnen und Nutzern - zunächst in Berlin - einen digitalen Zugang zur Natur eröffnen. mehr

zur Pressemitteilung

Das Bundesnaturschutzgesetz ist nun 40 Jahre alt geworden. Staatssekretär Jochen Flasbarth würdigte das Gesetz am 3. April auf einer Festveranstaltung des Bundesverbands Beruflicher Naturschutz, des Deutschen Naturschutzrings und des Deutschen Rats für Landespflege in Berlin als bedeutendes Instrument zum Schutz der Natur. Das Gesetz brachte entscheidende Neuerungen mit sich. mehr