Preise und Wettbewerbe

In der öffentlichen Wahrnehmung spielt die öffentliche Würdigung guter Beispiele und Leistungen im Bereich der Baukultur eine wichtige Rolle. In Deutschland engagieren sich zahlreiche staatliche und private Institutionen, indem sie Preise für unterschiedliche Zielgruppen und zu verschiedensten Schwerpunkten ausloben.

Einige Wettbewerbe mit bundesweiter oder internationaler Wirkung werden vom Bundesbauministerium ausgelobt oder unterstützt. Im Koalitionsvertrag der 18. Legislaturperiode ist festgehalten, dass ein breiter gesellschaftlicher Dialog zu baukulturellen Fragen gefördert werden soll.

So liegt ein wichtiges baupolitisches Ziel in der Förderung der Baukultur und des Wettbewerbswesens. Das Fachwissen der Architekten und Ingenieure spiegelt sich in der zukunftsfähigen Planung sowie in der Akzeptanz durch die Betrachter und Nutzer der Bauwerke wider. Dies erklärt die hohe Bedeutung von Baukultur – auch im Sinne der Nachhaltigkeit – und begründet die Verantwortung und das Engagement der Bundesregierung bei der baukulturellen Förderung.

Deutscher Architekturpreis

Der Deutsche Architekturpreis wird alle zwei Jahre gemeinsam durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und die Bundesarchitektenkammer ausgelobt. Mit dem Deutschen Architekturpreis zeichnet die Bundesregierung Bauwerke aus, die für die Entwicklung des Bauens in unserer Zeit beispielhaft sind. Damit sollen Anregungen für zukünftige Planungen gegeben sowie auf die Themen des nachhaltigen Bauens und der Baukultur aufmerksam gemacht werden. mehr

Deutscher Ingenieurbaupreis

Der Deutsche Ingenieurbaupreis wird 2016 erstmalig in gemeinsamer Trägerschaft durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und die Bundesingenieurkammer ausgelobt und zukünftig im Zweijahresrhythmus verliehen. Mit dem Deutschen Ingenieurbaupreis sollen beispielhafte Ingenieurbauwerke oder Ingenieurleistungen ausgezeichnet werden, die eine besondere Innovation und Gestaltqualität aufweisen beziehungsweise von vorbildlichem Umgang bei der Instandsetzung historischer ingenieurtechnischer Lösungen zeugen und positiv zur Gestaltung des öffentlichen Raumes beitragen. mehr

Deutscher Hochschulbaupreis

Unter der Schirmherrschaft des Bundesbauministeriums lobt die Deutsche Universitätsstiftung den Deutschen Hochschulbaupreis 2015 bereits zum dritten Mal aus. Mit dem Preis werden beispielhafte Hochschulgebäude oder -ensembles ausgezeichnet, die eine besondere baukulturelle Qualität aufweisen sowie von vorbildlichem Umgang bei der Sanierung und Modernisierung historischer Bausubstanz zeugen. Vor dem Hintergrund der weltweiten Bemühungen um eine Verringerung der CO2-Emissionen und der Notwendigkeit eines Ressourcen schonenden Bauens werden ganzheitliche Konzeptionen gesucht, die eine zukunftsweisende architektonische Gestalt- und Nutzungsqualität mit hohen energieeffizienten Maßnahmen in einer ganzheitlichen Konzeption vereinen. mehr

24. Bundeswettbewerb "Gärten im Städtebau"

"Kleine Gärten – Bunte Vielfalt" lautet das Motto des Bundeswettbewerbs 2018. Er ist Deutschlands wichtigster Ideenwettbewerb zur urbanen Gartenkultur. Nach einem zweistufigen Verfahren auf Landes- und Bundesebene werden die Sieger im Sommer 2018 von einer Kommission ermittelt. mehr

Bauherren-Preis

Der Deutsche Bauherrenpreis ist der wichtigste Wohnungsbauwettbewerb in Deutschland und wird durch die Arbeitsgruppe KOOPERATION des GdW Bundesverband Deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, des Bundes Deutscher Architekten (BDA) und des Deutschen Städtetages ausgelobt. Das BMUB fördert den Deutschen Bauherrenpreis im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik. mehr

LEG-Preis

Der LEG-Preis wird seit über 30 Jahren vom Förderverein der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften e. V. im zweijährigen Turnus an Studentinnen und Studenten der Architektur, Geographie, Stadt- Landschafts-, Raum- und Umweltplanung verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende planerische Konzepte, die zu konkreten Aufgabenstellungen erarbeiten wurden. mehr

Bundeswettbewerb für Eigenheim-Siedlungen

Seit 1952 lobt der Verband Wohneigentum e. V. (ehemals Deutscher Siedlerbund) im vierjährigen Rhythmus unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit einen themenbezogenen Wettbewerb aus. Dieser sogenannte "Eigenheim-Wettbewerb" richtet sich an Siedlergemeinschaften und andere organisierte Gemeinschaften von selbstnutzenden Wohneigentümern in Deutschland. mehr

Schinkel-Preis

Seit 1852 verleiht der Architekten- und Ingenieurverein Berlin (AIV) jährlich den ältesten Nachwuchspreis Deutschlands, den Schinkelpreis. Er wird inzwischen für 9 Fachsparten unter jungen Architekten, Ingenieuren und Künstlern ausgeschrieben. Teilnehmende dürfen nicht älter als 35 Jahre sein. Der Preis wird alljährlich anlässlich des Geburtstags Karl-Friedrich Schinkels am 13. März auf dem "Schinkelfest" in Berlin vergeben. mehr

Zuletzt geändert: 21.04.2016