Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
zur Pressemitteilung

Eine Novelle des Baurechts soll den Stadtplanern neue Instrumente zum Umgang mit dem Zuzug an die Hand geben. Das Bundeskabinett beschloss einen entsprechenden Gesetzentwurf auf Vorschlag von Barbara Hendricks. Herzstück der Reform ist die Gebietskategorie "Urbanes Gebiet", die neue Spielräume für den Wohnungsbau erschließen soll. Neu geregelt werden außerdem die Bedingungen für Sportplätze und Ferienwohnungen. mehr

zur Downloadseite

Die Bundesregierung hat am 30. November 2016 den von der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt beschlossen. Es schließt sich nunmehr das förmliche Gesetzgebungsverfahren an. mehr

zur Downloadseite

Am 24. Oktober 2015 ist das "Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz" vom 20. Oktober 2015 in Kraft getreten.  Da die Länder und Kommunen aufgrund des massiven Anstiegs der Flüchtlingszahlen in den letzten Monaten bei der Unterbringung von Asylbegehrenden weiterhin vor großen Herausforderungen stehen, hat der Bundesgesetzgeber zur gezielten Unterstützung weitere Änderungen im Bauplanungsrecht auf den Weg gebracht. mehr

zur Pressemitteilung

Der 9. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik steht unter dem Motto "Städtische Energien – Integration leben". 1000 Teilnehmer sind bei dem vom BMUB mit der BMK der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund veranstaltetem Kongress dabei.  Die Unterbringung von Flüchtlingen und ihre Integration in die Gesellschaft und bezahlbarer Wohnraum in den Großstädten stehen im Mittelpunkt. mehr 

zur Pressemitteilung

Für das Jahr 2015 werden 800.000 Flüchtlinge erwartet. Bund, Länder und Kommunen werden damit im Hinblick auf die angemessene Unterbringung und Versorgung dieser Menschen vor enorme Herausforderungen gestellt. Um Kommunen bei der Versorgung und Unterbringung zu unterstützen, haben BMWi und BMUB einen gemeinsamen Kontakt eingerichtet. Beantwortet werden energie- und baurechtliche Fragen. mehr

Aus schwarzer Schrift, grauen Schattierungen und einem blauen Kreis zusammengesetztes Logo

Deutsches Institut für Urbanistik

Difu - Partner bei der Lösung kommunaler Probleme

Durchgrünte Häuserlandschaft einer Kleinstadt (Aufsicht)

Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB)

Schwerpunkt Städtebaurecht und Stadtentwicklung