Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Bodenrichtwertrichtlinie – BRW-RL

Richtlinie zur Ermittlung von Bodenrichtwerten

Die Richtlinie zur Ermittlung von Bodenrichtwerten enthält grundlegende, mit den Ländern und Kommunalen Spitzenverbänden abgestimmte Handlungsempfehlungen für die Bodenrichtwertermittlung durch die örtlichen Gutachterausschüsse.

Bodenrichtwerte tragen zur Transparenz auf dem Grundstücksmarkt bei. Ihnen kommt vor dem Hintergrund der Internationalisierung des Immobilienmarktes eine besondere Bedeutung zu, denn neben den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Kontext internationaler Finanzmärkte ist die Transparenz der maßgebliche Faktor für das Engagement vieler Investoren. Damit steigt auch die Nachfrage nach geeigneten und aktuellen Bodenrichtwerten für die verschiedenen Bewertungszwecke, wie zum Beispiel Verkehrswertermittlung für An- und Verkauf, Bilanzierung des Grundvermögens oder Besteuerung.

Die flächendeckende Ermittlung von Bodenrichtwerten ist eine der zentralen Aufgaben der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte.

Die nötige Marktransparenz und die gestiegenen Anforderungen an den Umfang wie die Qualität der Bodenrichtwertermittlung erfordern die Einhaltung möglichst einheitlicher Standards, denn nur so sind Bodenrichtwerte überregional vergleichbar. Zugleich muss die bislang sehr unterschiedliche Qualität der Bodenrichtwertermittlung angehoben werden.

Dem dient die Bodenrichtwertrichtlinie des Bundesbauministerium, die in einer Arbeitsgruppe mit Vertretern des Bundesministeriums der Finanzen, der für die Gutachterausschüsse bzw. die Immobilienwertermittlungsverordnung zuständigen Landesministerien und der Bundesvereinigung der Kommunalen Spitzenverbände unter Leitung des zuständigen Fachreferats des Bundesbauministeriums erstellt wurde.

Die amtliche Fassung der Richtlinie zur Ermittlung von Bodenrichtwerten (Bodenrichtwertrichtlinie – BRW-RL) vom 11. Januar 2011 wurde am 11. Februar 2011 im Bundesanzeiger (BAnz. S. 597) bekannt gemacht.


Stand: 09.09.2014
Weitere Informationen

Wertermittlungsrichtlinien