Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Im Vordergrund gelb-grüne Felder, im Hintergrund Hochhäuser einer Stadt. Viel blauer Himmel mit Wolken.

Hendricks fordert, die globale Urbanisierung nachhaltig und sozial ausgewogen zu gestalten und begrüßt den Ansatz von UN-Habitat das Thema mit der Einführung des "World Cities Day", der alljährlich am 31. Oktober stattfinden soll, oben auf die Agenda zu setzen. Das BMUB arbeite bereits jetzt in bilateralen Projekten mit Partnern aus Entwicklungs- und Schwellenländern zusammen. mehr

Zwei Herren, internationaler Herkunft, sitzen an einem Konferenztisch zusammen.

Die UNO-Generalversammlung spricht sich für globale Nachhaltigkeitsziele aus. Bei einem Gipfel der Staats- und Regierungschefs im September 2015 soll die Post 2015-Agenda für Nachhaltige Entwicklung beschlossen werden. Sie wird weltweit geltende Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) enthalten. mehr

Nahaufnahme von Frau Schwarzelühr-Sutter hinter einem Rednerpult

Mit der Verabschiedung einer Ministererklärung des UN-Forums für nachhaltige Entwicklung (HLPF) und des UN-Wirtschafts- und Sozialausschusses (ECOSOC) ist am 9. Juli das Ministersegment abgeschlossen worden. In der Erklärung wird u.a. bekräftigt, dass das Forum die Einhaltung der künftigen Post 2015-Agenda überprüfen wird, die bei einem UNO-Gipfel im September 2015 beschlossen werden soll. mehr

Viele Personen internationaler Herkunft stehen auf einer Treppe, zu einem Gruppenfoto zusammen.

Nach dramatischen Schlussverhandlungen hat die Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UN Environment Assembly – UNEA) in Nairobi am 27. Juni eine Ministererklärung verabschiedet, in der dazu aufgerufen wird, eine ambitionierte universelle Post 2015-Agenda zu beschließen; Umweltschutz müsse auf Augenhöhe mit Wirtschafts- und Sozialpolitik behandelt werden. mehr

Die Bundesregierung dringt auf eine stärkere Berücksichtigung ökologischer Leitplanken in den derzeitigen UN-Verhandlungen über globale Nachhaltigkeitsziele. Das neue Politikpapier ihres Wissenschaftlichen Beirats für Globale Umweltveränderungen unterstützt diese Forderung. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller nahmen es am 4. Juni entgegen. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale