Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Stand: 09.05.2014

Wettbewerbe 2014

Der KINDERGIE-Wettbewerb 2014

Einsendeschluss:  19. Oktober 2014

Die S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung und Tchibo suchen bundesweit die besten Energie- und Klimaschutz-Songs von Kindern: Sozusagen Energiespartipps als Hits! Zu gewinnen gibt es bis zu 3.000,- €.
Der Wettbewerb findet im Rahmen der von S.O.F. und Tchibo Energie gestarteten KINDERGIEWENDE statt und will dazu beitragen, dass die Ideen von Kindern zu Nachhaltigkeit, Energie und Klimaschutz sichtbar werden.
---BREAK---
Kindertageseinrichtungen leisten mit ihrer Bildungsarbeit zu zukunftsrelevanten Themen einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Umweltbewusstsein und verantwortungsvollem Handeln bei den Kindern. Tchibo Energie unterstützt den Ausbau der Bildungsinitiative KITA21 der S.O.F. - Umweltstiftung und trägt so dazu bei, dass immer mehr Kindertageseinrichtungen zu einem Lernort nachhaltiger Entwicklung werden und Kinder zu Zukunftsgestaltern. Machen Sie mit und zeigen Sie mit Ihrer Teilnahme am Wettbewerb, dass die Themen Energie und Klimaschutz bereits in Kitas lebendig gestaltet werden können! Der Wettbewerb startete am 8. September.

Aus allen Einsendungen wählt eine Jury fünf Finalisten und weitere fünf Einsendungen aus, die eine Prämierung erhalten. Die Finalisten werden dann ab dem 17. November 2014 auf der Tchibo Facebook-Seite veröffentlicht und die besten drei Songs in einem Voting ermittelt.

Einsendungen erfolgen an:
Tchibo Energie GmbH //
Anabel Glage //
Überseering 18 //
22297 Hamburg

E-Mail: kindergiewende@tchibo.de

Teilnahmebedingungen und Weiteres: www.tchibo.de/kindergiewende

BundesUmweltWettbewerb - Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln

Einsendeschluss: jährlich 15. März

Der BundesUmweltWettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung fordert dazu auf, Ursachen von Umweltproblemen zu erkennen, nach Lösungen für diese Probleme zu suchen und Umsetzungen der Lösungen auf den Weg zu bringen. Meist kann mit der Themensuche vor der eigenen Haustür begonnen werden, indem Umweltprobleme aus dem eigenen Lebensumfeld ins Visier genommen werden. Besonders wichtig sind beim BundesUmweltWettbewerb der Weg vom Wissen zum nachhaltigen Handeln und die Verbindung von Theorie und Praxis.---BREAK---

Sowohl naturwissenschaftlich als auch gesellschaftlich Interessierte sind angesprochen, denn Umweltprobleme sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität diverse Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die Wettbewerbsbeiträge ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen neben Naturschutz und Ökologie, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesundheit und Kultur.

Teilnehmen können bundesweit alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 13 bis 21 Jahren.

Weitere Informationen: www.bundesumweltwettbewerb.de

Sonnenblumenfeld.
Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale