Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Stand: 23.04.2014

Wettbewerbe 2014

Berliner Klimaschulen 2014

Einsendeschluss: 30. April 2014

Durch den sparsamen Umgang mit Energie, den Einsatz effizienter und innovativer Technologien und den konsequenten Umstieg auf erneuerbare Energien können wir unsere Lebensqualität erhalten und auf eine zukunftsfähige Grundlage stellen. Um kreative Ideen und Aktivitäten rund um den Klimaschutz zu fördern, haben die Berliner Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie für Stadtentwicklung und Umwelt gemeinsam mit den Berliner Gaswerken (GASAG) und dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) den Wettbewerb "Berliner Klimaschulen" ausgeschrieben.---BREAK---

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler aller Berliner Schulen und Altersstufen. Die Teilnahme ist beschränkt auf Klassen, Kurse, Arbeitsgemeinschaften und Gruppen mit einer Teamstärke von mindestens drei Personen. Alles von Meinungsumfrage bis zum Comic, vom Theater bis zum Energiesparprojekt ist erlaubt.

Weitere Informationen: www.berliner-klimaschulen.de

Kinderwettbewerb "Erlebter Frühling"

Einsendeschluss: 13. Juni 2014

Raus aus dem Haus, rein in die Natur! So lautet das Motto des bundesweiten Kinderwettbewerbs "Erlebter Frühling". Jedes Jahr wählt die Naturschutzjugend (Naju) die Frühlingsboten. 2014 sind es die Honigbiene, der Braunbrust-Igel, der Apfelbaum und der Grünspecht, der vom Naturschutzbund (NABU) zum Vogel des Jahres 2014 gewählt worden ist. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Forschergeist der Kinder zu wecken am Beispiel der Frühlingsboten. ---BREAK--- Alleine, mit Freunden, der Schulklasse oder der Kindergartengruppe gehen die Kinder raus in die Natur, fotografieren, basteln ein Forschertagebuch oder gestalten ein Theaterstück über die Frühlingsboten. An dem Wettbewerb können alle Kinder von drei bis zwölf Jahren teilnehmen.

Weiterführende Informationen: Kinderwettbewerb "Erlebter Frühling"

UmweltMedienpreis für Journalist/innen

Einsendeschluss: 30. Juni 2014

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) vergibt jährlich den UmweltMedienpreis für Journalist/innen für herausragende journalistische und schriftstellerische Leistungen im Themenfeld "Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen". Die Auszeichnung soll Ansporn und Förderung sein für Autor/innen, die sich mit der Zukunft der Erde, mit Chancen und Risiken künftiger Entwicklungen für Mensch und Natur auseinandersetzen und die dafür das Interesse vieler Menschen wecken und sie für die Bewahrung der Natur begeistern.
---BREAK---
Der Preis wird in den Kategorien Printmedien (Zeitung, Zeitschrift, Buch), Hörfunk, Fernsehen und Neue Medien (Internetauftritt – Portal) verliehen an Personen, die in beispielhafter Weise:

  • das Bewusstsein für Umweltgefahren schärfen,
  • umweltbezogene Fragestellungen lösungsorientiert darstellen,
  • Umwelt- und Naturthemen publikumsgerecht vermitteln
  • Handlungsanreize für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz schaffen,
  • Pionierleistungen im Bereich des Umwelt-, Natur- und Artenschutzes
    bekannt machen und zur Nachahmung anregen…

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Ehrung müssen vorgeschlagen werden. Die Vorschläge können von Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen eingereicht werden. Eine Eigenbewerbung ist nicht zulässig. Preisvorschläge sollen die auszuzeichnende Person oder Organisation und ihre Leistung entsprechend der genannten Kriterien in knapper Form würdigen.

Alle Nominierungen, die bis zum 30. Juni des jeweiligen Jahres in der Bundesgeschäftsstelle der Deutschen Umwelthilfe e.V. formlos eingegangen sind, werden berücksichtigt.

Weitere Informationen: www.duh.de

Meer malen: Malwettbewerb zum "Müll im Meer"

Einsendeschluss: 30. Juni 2014

Helfen Sie mit, auf das Problem "Müll im Meer" aufmerksam zu machen und senden Sie uns Ihr Bild zum Thema. Jahr für Jahr gelangen mehr als zehn Millionen Tonnen Abfälle in die Ozeane. Die Reste unserer Wegwerfgesellschaft kosten Millionen von Meerestieren das Leben. Es sterben weltweit bis zu eine Million Seevögel sowie 100.000 Wale, Delfine und Robben an den Folgen von Plastikabfällen. Bis zu 18.000 Plastikteile schwimmen nach Schätzungen des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) inzwischen auf jedem Quadratkilometer Wasseroberfläche.
---BREAK---
In manchen Regionen befindet sich sogar sechsmal mehr Plastik im Wasser als Plankton. Manche dieser Kunststoffe überdauern im Meer mehr als 450 Jahre. Über Plankton fressende Meerestiere wie Garnelen und Fische, aber auch über Muscheln, so genannte Filtrierer, gelangen diese giftigen Verbindungen schließlich in die marine Nahrungskette und können somit auch die menschliche Gesundheit gefährden.

Mit Ihrem Bild zum Thema "Müll im Meer“ können Sie dazu beitragen, diesem gravierenden Missstand zu größerer öffentlicher Wahrnehmung zu verhelfen. Die ersten drei Gewinner des Malwettbewerbs erhalten ein Preisgeld von 500, 300 bzw. 200 Euro. Zusätzlich werden an die besten Fünf Sachpreise vergeben. Ausgestellt werden die Arbeiten der Preisträger anlässlich der Matinée der NABU International Naturschutzstiftung am 6. Juli 2014 in München und anschließend in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin. Weiterhin werden Ihre Werke auf der Internetseite der NABU International Naturschutzstiftung und in NABU-Publikationen erscheinen.

Für das Bild können verschiedenste Materialien in einem Format von A5 bis A0 verwendet werden. Von der Zeichnung bis zur Collage ist alles erlaubt. Um am Wettbewerb teilzunehmen, müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein. Bitte schicken Sie hierzu ein Foto mit hoher Auflösung und eine vierzeilige Beschreibung zu Ihrem Werk. Darüber hinaus sollten in der E-Mail Angaben zu Ihren Kontaktdaten, Ihrem Alter, gewählten Format und den Materialien enthalten sein. Sie haben bis zum 1. Juni 2014 Zeit, die E-Mail an Kolja.Richard@NABU.de zu schicken. Die Auswahl der besten Bilder, also der Gewinner, wird durch eine Jury stattfinden. Die Jury besteht aus Experten verschiedenener Naturschutz-Bereiche. Dadurch kann eine große Spannweite an Sichtweisen garantiert werden, um faire Entscheidungen zu treffen.

Weitere Informationen: Flyer Malwettbewerb

Filmwettbewerb - Green movie. Green media.

Einsendeschluss: 31. Juli 2014

Mit einem Film- und Plakatwettbewerb für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene will die Tropenstiftung OroVerde auf die biologische Vielfalt im Regenwald aufmerksam machen. Was jede und jeder Einzelne tun können, um Artenvielfalt und Tropenwälder zu erhalten, ist Thema des Wettbewerbs. Ob Trickfilm oder Drama - alles ist möglich! Ausführliche Materialien unterstützen bei der Erstellung origineller, kurzer Fimspots oder Storyboards. Was zählt, ist nicht der "perfekte" Kurzfilm, sondern die pfiffige Idee!
---BREAK---

Weitere Informationen: www.oroverde.de

Online-Wettbewerb "Waldgeschichten"

Einsendeschluss: 31. Juli 2014

Unter dem Motto "Poste Deine Waldstory!" veranstaltet die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) in Kooperation der Deutschen Waldjungend e.V. (DWJ) einen Online-Wettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren. Die generationsübergreifenden Waldstories können als Texte, Videos oder Audio-Dateien eingereicht werden. Beiträge können sowohl einfach mit der Handykamera als auch mit einer Profiausrüstung aufgenommen werden. Die Teilnahme ist als Einzelperson, Schulklasse oder Projektgruppe möglich.
---BREAK---

Weitere Informationen: www.waldbook.de/teilnahme

Fotowettbewerb "Wildes NRW" 2014

Einsendeschluss: 31. August 2014

Das Umweltministerium NRW und die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege rufen Hobby- und Amateurfotografen/-innen ebenso wie Berufsfotograf/-innen auf, Fotos von wild lebenden Tieren in Nordrhein-Westfalen in ihren natürlichen Lebensräumen einzusenden. 45 Prozent der Säugetierarten, über 50 Prozent der Vogelarten und 55 Prozent der Schmetterlingsarten sind der aktuellen Roten Liste in Nordrhein-Westfalen gefährdet.
---BREAK---Der Schutz der Arten und der Erhalt der Lebensräume steht im Fokus. Es winken attraktive Preise, u.a. werden einige der prämierten Bilder im Jahreskalender des Umweltministeriums NRW 2015 veröffentlicht.

Weitere Informationen: zum Wettbewerb

Sonnenblumenfeld.
Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale