Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
zur Pressemitteilung

Das Bundesumweltministerium fördert ein Pilotprojekt zur Rückgewinnung von Phosphor aus der Klärschlammverbrennung. Mit dem Pilotprojekt der Hamburger VERA Klärschlammverbrennung GmbH sollen jedes Jahr ungefähr 1600 Tonnen Phosphor aus Klärschlammasche zurückgewonnen werden. Für die Umsetzung des innovativen Vorhabens erhält das Unternehmen mehr als drei Millionen Euro. mehr

zur Pressemitteilung

Ein vom BMUB gefördertes Projekt soll die Sicherung einer wichtigen Deponie in Kiew voranbringen. Einen Förderbescheid zur Erstellung einer entsprechenden Machbarkeitsstudie übergab Staatssekretär Gunther Adler am 9. Oktober in der Ukraine an die BN Umwelt GmbH. Thema der politischen Gespräche mit Ministerien und anderen Behörden war die Abstimmung weiterer Kooperationsmöglichkeiten in der Stadtentwicklung. mehr

zur Meldung

Nach der neuen Klärschlammverordnung, die am 3. Oktober 2017 in Kraft trat, müssen Klärschlämme zukünftig für die Wiedergewinnung von Phosphor recycelt werden. Ziel ist es, nach und nach den Stoffkreislauf Phosphor zu schließen und damit die Abhängigkeit Deutschlands von Phosphorimporten abzubauen. Das schont die endlichen natürlichen Phosphorressourcen. Phosphor wird vor allem als Düngemittel eingesetzt. mehr

zur Pressemitteilung

Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter legte am 14. August mit der Graf Polymers GmbH aus Herbolzheim den Grundstein für eine innovative Anlage zur Kunststofftrennung. Das Unternehmen kann künftig schwer recycelbare Massenkunststoffe wie Polyethylen (PE) sortenrein trennen und verarbeiten. Für die Anlage erhält das Unternehmen rund acht Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des BMUB. mehr

zur Pressemitteilung

Mit der "Verordnung zur Überwachung von nicht gefährlichen Abfällen mit persistenten organischen Schadstoffen und zur Änderung der Abfallverzeichnis-Verordnung", die am 1. August 2017 in Kraft getreten ist, gibt es eine dauerhafte und bundeseinheitliche Lösung. Artikel 1 dieser Verordnung enthält die "Verordnung zur Getrenntsammlung und Überwachung von nicht gefährlichen Abfällen mit persistenten organischen Schadstoffen". mehr

Wortbild RETech in den Farben schwarz, rot, gold

Recycling- und Effizienztechnik

www.bmub.bund.de/retech
www.retech-germany.net

Bild einer Webseite mit Menschen, die über eine grüne Hecke in ein Industriegebiet schauen

Schadstoffregister für Deutschland

www.thru.de

Wissen, wo der Elektronikschrott hingehört.

www.umweltmanager.net