Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Klärschlamm - Statistik

Insgesamt fielen 2015 circa 1,8 Millionen Tonnen Klärschlamm (Trockenmasse) aus kommunalen Abwasserbehandlungsanlagen in Deutschland an, von denen 427.700 Tonnen als Dünger in der Landwirtschaft verwertet wurden ( 23,7 Prozent).

Mit Blick auf die im Klärschlamm enthaltenen Schadstoffe und obwohl die Schadstoffgehalte zu wichtigen Parametern zum Teil sehr deutlich zurückgegangen sind, ist der Einsatz in der Landwirtschaft – nach einer Zeit der Stagnation zwischen den Jahren 2006 und 2012 – in den letzten drei Jahren wieder rückläufig (siehe Angaben in den nachfolgenden Schaubildern).

Entwicklung der Schwermetallgehalte in Klärschlämmen
(in mg/kg TS)
Parameter1986 - 1990199820062015Reduzierung
1977 - 2015
auf (%)*
Blei11363373114
Cadmium2,51,41,00,744
Chrom624937335
Kupfer32228930029378
Nickel3427252519
Quecksilber2,31,00,60,398
Zink1.04583571477336

Zuletzt geändert: 20.01.2017

Weitere Informationen

Klärschlamm