Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat sich dafür ausgesprochen, die Spielräume für Rekommunalisierungen im Bereich Wasser- und Abwasserwirtschaft zu erhalten. Die Bundesregierung werde darauf achten, dass die Aufgaben der Daseinsvorsorge auch künftig durch die Kommunen vor Ort wahrgenommen werden können, sagte Hendricks am 24. März bei der Eröffnung der Messe "Wasser Berlin International" in Berlin. mehr

Auf einem großen, grünen Feld wird durch einen Bohrturm Edgas aus dem Boden gewonnen

Das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesumweltministerium haben am 11. und 12. Februar 2015 die Länder- und Verbändeanhörungen zu dem Regelungspaket zum Umgang mit der so genannten Fracking-Technologie abgehalten. Dabei haben sich die Bundesländer und fast 50 Verbände zu den Ende letzten Jahres veröffentlichten Gesetz- und Verordnungsentwürfen geäußert. mehr

Wasser fließt in die übereinander gelegten Hände eines Jungen

Die Vereinten Nationen rufen die Staatengemeinschaft zur Unterstützung des Weltwassertags auf, der alljährlich am 22. März begangen wird. 2015 steht der Weltwassertag unter dem Motto "Wasser und nachhaltige Entwicklung - Water and Sustainable Development". Ziel des Weltwassertags ist es, insbesondere die breite Öffentlichkeit auf die Bedeutung des Wassers für die Menschheit hinzuweisen. mehr

Bild der Abwasseraufbereitungsanlage in Wesel

Das BMUB fördert den Bau einer Verwertungsanlage für Flüssigabfälle und Abwasser mit rund 3,7 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm am Standort "Lippe-Mündungsraum". Durch die Kombination von verschiedenen chemisch-physikalischen Verfahrentechniken können mit der innovativen Anlage bis zu 20 Prozent des behandelten Abwassers wiederverwendet werden. mehr

Ein Fluss mit Kiesbett in einem Bergtal.

Mit Maßnahmen des Naturmanagements, der Öffentlichkeitsarbeit und der Umweltbildung will das Projekt "Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze" im Bundesprogramm Biologische Vielfalt beispielhaft zur Sicherung der voralpinen Flusslandschaften beitragen. Den Schutz dieser an seltenen und gefährdeten Tier- und Pflanzenarten reichen Wildflusslandschaften fördert das BMUB mit 3,5 Millionen Euro. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale