Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Servicemenü

zur Sprungnavigation

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Ein Messgerät steht am Flussufer

Deutschland übernimmt ab Januar 2015 den Betrieb der weltweit umfassendsten Datenbank für Gewässergütedaten. Das ist ein Bestandteil der vereinbarten Partnerschaft mit UNEP zum Monitoring im Wasserbereich. In Koblenz hat bereits das UNESCO-Zentrum für Wasserressourcen und Globalen Wandel seine Arbeit aufgenommen. Beides sind wichtige Beiträge Deutschlands zur internationalen Zusammenarbeit im Bereich der Wasserpolitik. mehr

Ufer eines gewundenen Flusslaufes

Hochwasserschutzprogramm beschlossen

Mit einem umfassenden Maßnahmenbündel wollen Bund und Länder den Schutz vor künftigen Hochwassern verbessern. Auf ihrer Konferenz in Heidelberg beschlossen die Umweltminister von Bund und Ländern ein länderübergreifendes Hochwasserschutzprogramm. Dieses umfasst eine detaillierte Liste mit Projekten, die in den nächsten Jahren umgesetzt werden sollen. mehr

Eine Landschaft mit Feldern und Wäldern, am Horizont erhebt sich ein gewaltiger weißer, langgestreckter Berg mit einem Plateau.

Als eine von mehreren Optionen, die langfristig zu einer signifikanten Verbesserung der Gewässerqualität von Werra und Weser führen sollen, hat das Umweltbundesamt das sogenannte Eindampfungsverfahren geprüft und seinen Bericht zur Beseitigung von Abwässern aus der Kaliproduktion an Barbara Hendricks übergeben. Das Verfahren würde einschließlich der erforderlichen Vorarbeiten vier bis fünf Jahre in Anspruch nehmen.  mehr

Grüner Fluss, der auf seiner rechten Seite an einem künstlich geschaffenen Absatz in regelmäßigen, stufenartigen Kaskaden sein Höhenniveau abrupt um etwa zwei Meter reduziert.

Die Internationale Kommission zum Schutz der Donau (IKSD) hat 2013 "Leitlinien zum nachhaltigen Ausbau der Wasserkraft im Einzugsgebiet der Donau" verabschiedet. Diese Leitlinien, die von den Staaten im Donauraum gemeinsam mit Wasserkraftbetreibern und Umweltverbänden erarbeitet worden sind, stehen nun auch in deutscher Sprache zur Verfügung.  mehr

Ein breites Flussbett, das sich durch grünes Bergland zieht, in der Strommitte eine bewaldete Insel. Auf dem Fluss eine Lastenschiff, am jenseitigen Ufer zwischen dem Baumgrün erkennbare Siedlungen, auf einer Bergspitze ein Turm.

Die Internationale Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) hat den renommierten Thiess International RiverPrize gewonnen. Der Preis wird für herausragende Leistungen bei der nachhaltigen Bewirtschaftung von Flüssen verliehen. Seit mehr als sechs Dekaden arbeiten im IKSR die Staaten am Rhein und in seinem Einzugsgebiet erfolgreich zusammen. Deutschland hat mit vielen engagierten Fachleuten zu diesem Erfolg beigetragen können. mehr

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange

Navigation

zur Sprungnavigation

Themenportale