Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Nitratberichte

Gemeinsame Berichte der Bundesministerien für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Gemäß Artikel 10 der Richtlinie 91/676/EWG ist die Bundesrepublik Deutschland verpflichtet, am Ende jedes Vierjahresprogramms einen Bericht vorzulegen, der die im Anhang V der Richtlinie geforderten Informationen enthält. Da die Bundesrepublik Deutschland von der Möglichkeit des Art. 5.6 Gebrauch gemacht hat und die Aktionsprogramme auf ihrem gesamten Gebiet anwendet, enthält der Bericht die Darlegung der vorbeugenden Maßnahmen nach Artikel 4 (Anhang V, Ziffer 1) und die Übersicht über das Aktionsprogramm nach Artikel 5 (Anhang V, Ziffer 4).

Stand: September 2016

Der Bericht hat das Ziel, die Auswirkung des Aktionsprogramms auf die Gewässer zu bewerten. Um eine für ganz Deutschland repräsentative Auswertung der Grundwassersituation zu ermöglichen, erfolgt nun erstmalig die Beschreibung des Grundwasserzustands auf Grundlage des überarbeiteten neuen EU-Nitratmessnetzes. Im Gegensatz zu früheren Berichten können dadurch nunmehr bundesweit repräsentative Aussagen über die Belastung des Grundwassers durch den Nitrateintrag aus landwirtschaftlichen Quellen gemacht werden. Nach Nitratrichtlinie ist auch die Eutrophierungsbelastung der Oberflächengewässer im Bericht zu betrachten. Daher wurde der Bericht erstmalig um Auswertungen zur Gesamtphosphor-Belastung von Oberflächengewässern ergänzt, die maßgeblich den trophischen Zustand der Gewässer beeinflusst.

Stand: September 2012

Der Bericht hat das Ziel, die Auswirkung des Aktionsprogramms auf die Gewässer zu bewerten. Um eine vergleichende Auswertung der Gewässersituation zu ermöglichen, wurden die selben Messstellen verwendet, die zur Darstellung der Situation zu Beginn des ersten Aktionsprogramms und während der folgenden Aktionsprogramme verwendet wurden und die in den Berichten der Bundesrepublik Deutschland vom Oktober 1996, vom November 2000, vom August 2004 und vom Juni 2008 angegeben sind. Die dafür gezielt ausgewählten Grundwassermessstellen des Belastungsmessnetzes sind nicht dazu geeignet, eine allgemeine Gesamtübersicht über die Nitratbelastung im oberflächennahen Grundwasser Deutschlands zu liefern. Dieser Bericht enthält daher darüber hinaus auch Informationen über die Gesamtsituation der Grundwasserbelastung durch Nitrat aus landwirtschaftlichenQuellen. Für diese ausgewogenere Übersicht wurden rund 800 zusätzliche Messstellen ausgewählt.

Stand: September 2008

In dem hier vorliegenden Nitratbericht 2008 werden die von den Bundesländern bereitgestellten Informationen und Daten zusammengefasst. Es werden insbesondere drei Themenfelder abgehandelt:

  • die Entwicklung der Nitratbelastung in den Oberflächengewässern (einschließlich Küstengewässer) und im Grundwasser,
  • die voraussichtliche Entwicklung der Nitratbelastung der Gewässer in den nächsten Jahren,
  • die Umsetzung der Maßnahmen der Nitratrichtlinie in den Ländern einschließlich besonderer Gewässerschutzmaßnahmen, die über die gute fachliche Praxis hinausgehen.

Stand: 01.09.2016