Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
Die dritte "Our Ocean Konferenz" in Washington

Aus Anlass der dritten "Our Ocean Konferenz" in Washington stellte Staatssekretär Gunther Adler vor hochrangigen Vertretern die Aktivitäten der Bundesregierung beim internationalen Meeresschutz vor. Die Konferenzreihe zielt darauf ab, Aktionen zum Schutz der Ozeane voranzubringen und die Ozeane nachhaltig zu schützen. Deutschland setzt sich für eine Ausweisung mehrerer Meeresschutzgebieten ein. mehr

zur Pressemitteilung

Trotz ihrer Bedeutung für Mensch und Natur sind die Meere die am wenigsten geschützten Gebiete der Erde. Die internationale Initiative "Global Ocean Biodiversity Initiative" will das ändern und ökologisch besonders bedeutsame Meeresgebiete schützen. Konkret geht es dabei um Meeresgebiete, die Costa Rica, Honduras, den Seychellen und Sri Lanka vorgelagert sind. Das BMUB unterstützt die Initiative mit 5,7 Millionen Euro. mehr

Bund und Länder wollen ihre gemeinsamen Maßnahmen gegen Meeresmüll verstärken und zukünftig an einem Runden Tisch koordinieren. Am 18. März kamen rund 50 Experten aus Fachbehörden, wissenschaftlichen Einrichtungen, Fischerei und Umweltverbänden in Berlin zur ersten Sitzung zusammen. Weltweit werden 100 bis140 Millionen Tonnen an Abfällen in den Meeren vermutet. mehr

zur Pressemitteilung

Nature is Speaking – die Natur erhebt ihre Stimme: Unter diesem Motto hat die Umweltorganisation "Conservation International" eine Serie von Kurzfilmen produziert. Rechtzeitig zum Klimagipfel in Paris bringt das BMUB zwei der Streifen in deutscher Fassung auf die Leinwand. Mit Hannelore Elsner und Hannes Jaenicke gewann das BMUB zwei prominente Persönlichkeiten des deutschen Films für das Projekt. mehr

zur Pressemitteilung

Vom 14. bis 18. September findet bereits zum vierten Mal die "Marine Conservation in Europe 2015" des BfN statt. In seiner Begrüßungsrede zur Tagung lobte Jochen Flasbarth, dass das Thema Meeresschutz es mittlerweile dauerhaft auf die politische Agenda geschafft habe. Der Handlungsbedarf zum Schutz der Ozeane sei groß. So werde national wie auch international das Engagement zum Schutz und Erhalt der Meere fortgesetzt. mehr