Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Green IT: Förderung und Beratung

Für die Wirtschaft

Das Bundesumweltministerium hat in seinem Umweltinnovationsprogramm den Förderschwerpunkt "IT goes green" eingerichtet und dafür bis zu 25 Millionen Euro bereit gestellt. Mit dem Förderschwerpunkt will das Bundesumweltministerium dazu beitragen, die Informations- und Kommunikationstechnik energie- und materialeffizienter zu gestalten. Gefördert werden können innovative IT-Verfahren, die erstmalig großtechnisch umgesetzt werden und über den Stand der Technik hinausgehen.

Für die Kommunen

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative besteht für Kommunen außerdem die Möglichkeit, eine Förderung in Höhe von bis zu 50 Prozent der Kosten für die Erstellung eines Green IT-Konzepts im Bereich Rechenzentren zu beantragen. Anträge für die Klimaschutz-Teilkonzepte können wieder vom 1. Januar bis zum 31. März 2013 eingereicht werden. Hinweise zur Antragstellung für kommunale Green IT-Konzepte können dem Merkblatt "Erstellung von Klimaschutz-Teilkonzepten" beim Projektträger Jülich sowie beim Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (www.klimaschutz.de/kommunen) entnommen werden.

Zuletzt geändert: 01.06.2012