Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen (AVV-EnEff)

Mit dem Eckpunktepapier für ein integriertes Energie- und Klimaschutzprogramm der Bundesregierung beschloss das Bundeskabinett im August 2007 in Meseberg unter anderem, Leitlinien für die Beschaffung umweltfreundlicher, insbesondere energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen zu erarbeiten. Am 5. Dezember 2007 verabschiedete das Bundeskabinett diesbezüglich eine "Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen". Diese wurde am 23. Januar 2008 im Bundesanzeiger Nr. 12, S. 198-199 veröffentlicht und trat am darauffolgenden Tag in Kraft. Sie wurde seitdem mehrfach überarbeitet.

Die AVV-EnEff und die ihr als Anlage beigefügten Leitlinien sind durch alle Bundesdienststellen zu beachten bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen nach der Vergabeverordnung (VgV) und nach Abschnitt 2 der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Teil A (VOB/A) sowie Teil B (VOB/B).

Gleiches gilt bei öffentlichen Aufträgen unterhalb des EU-Schwellenwertes nach § 106 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) nach Abschnitt 1 der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen, Teil A (VOL/A) und nach Abschnitt 1 der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Teil A (VOB/A).

- vom 18. Januar 2012 -

Am 18. Januar 2012 hat das Bundeskabinett die Erste Änderung dieser Allgemeinen Verwaltungsvorschrift beschlossen. Deren Veröffentlichung erfolgte im Bundesanzeiger am 24. Januar 2012 (Nr. 13, S. 286).

- vom 16. Januar 2013 -

Am 16. Januar 2013 hat das Bundeskabinett die Zweite Änderung der AVV-EnEff beschlossen. Die Veröffentlichung der Zweiten Änderung der AVV-EnEff erfolgte im Bundesanzeiger AT am 24. Januar 2013.

- vom 18. Januar 2017 –

Diese Neufassung der AVV-EnEff wurde am 24. Januar 2017 im Bundesanzeiger (Fundstelle: BAnz AT 24.01.2017 B1) bekannt gemacht. Sie ist zunächst bis zum 31. Dezember 2019 befristet.

Die PDF-Dokumente sind ein Service von  www.bundesanzeiger.de. Dieses Angebot ist nur als Leseversion ausgestaltet und berechtigt nicht zu einer darüber hinaus gehenden Verwendung. Die Dokumente können beim Bundesanzeiger kostenpflichtig erworben werden.


Stand: 18.01.2017