Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Konzeptpapier von BMU und BMWi zur Weiterentwicklung des Top-Runner-Ansatzes

Bundesumwelt- und Bundeswirtschaftsministerium haben gemeinsam ein Konzeptpapier erstellt, das konkrete Vorschläge zur Verbesserung und Weiterentwicklung des Top Runner-Ansatzes auf EU-Ebene beinhaltet.

Die zentralen Forderungen des Papiers waren vom Umweltbundesamt und Bundesumweltministerium auf Grundlage der Studie "Grundkonzeption eines produktbezogenen Top-Runner-Modells auf der EU-Ebene" entwickelt worden.

Zentrale Forderungen des Papiers:

  • Energieeffizienzstandards sind stärker als bisher an den effizientesten Produkten einer Gruppe auszurichten.
  • Die besten verfügbaren Techniken (Benchmarks) sind in Ihrer Verbindlichkeit zu stärken. Das heißt, in den Ökodesign-Durchführungsmaßnahmen soll der Effizienzwert des sparsamsten Produkts nicht nur angezeigt, sondern als Zielwert für den nächsten Mindesteffizienstandard ausgewiesen werden. Auf diese Weise bilden die Benchmarks grundsätzlich den Ausgangswert für den bei der Revision neu festzulegenden Standard.
  • Die Energieverbrauchskennzeichnung ist zügig zu implementieren und auf weitere Produktgruppen auszuweiten.
  • Die Vorschläge wurden am 31. Oktober 2011 an die zuständigen EU-Kommissare übermittelt. Sie bilden die Grundlage für die Positionierung Deutschlands bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der EU-Rahmenrichtlinien zum Ökodesign und zur Energieverbrauchskennzeichnung.

Die Ökodesign-Richtlinie und die Energieverbrauchskennzeichnungs-Richtlinie: Bestgeräte und kontinuierliche Verbesserung zu höherer Energieeffizienz

Ökodesign-Richtlinie – Der Weg zu anspruchsvolleren Mindestenergieeffizienzanforderungen

Das Bundesumweltministerium setzt sich dafür ein, den Top Runner-Ansatz nicht nur auf die Steigerung der Energieeffizienz von Produkten beschränken, sondern mit dem Ansatz die Umweltwirkungen von Produkten insgesamt kontinuierlich zu reduzieren.

 


Stand: 25.11.2011