Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation

Innovation als Antwort auf Ressourcenknappheit

Steigende und schwankende Preise für Rohstoffe belasten den deutschen Mittelstand in erheblichem Maße. Zwei Drittel der Unternehmen beklagen, dass sich steigende Rohstoffpreise derzeit negativ auf die Geschäfte auswirken. Die Hälfte klagt über die Unsicherheit in der Planung durch schwer kalkulierbare Rohstoffpreise. Das zeigt die 11. Studie der Initiative "UnternehmerPerspektiven" der Commerzbank. Für die Studie mit dem Titel "Rohstoffe und Energie: Risiken umkämpfter Ressourcen" wurden 4.000 Inhaber und Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen in ganz Deutschland zu ihren Problemen und Lösungsansätzen bei der Beschaffung und Absicherung von Rohstoffen und Energie befragt.

Über die Hälfte der befragten Unternehmer sieht in Innovationen den Schlüssel für die Bewältigung der Ressourcenproblematik: 52 Prozent der befragten Unternehmer sehen die Verknappung auf den Rohstoff- und Energiemärkten als Innovationstreiber. Nur 18 Prozent fürchten dagegen, Ressourcenknappheit könnte den technologischen Fortschritt bremsen.

Als Schirmherr der Studie kommentierte Bundesumweltminister Norbert Röttgen "Die gute Nachricht für Unternehmer ist: Wir haben mit Kreativität und Innovationskraft in Deutschland die entscheidenden Voraussetzungen, um effizienter zu wirtschaften. Wer in Ressourceneffizienz investiert, schont nicht nur die natürlichen Ressourcen, sondern verschafft sich entscheidende Wettbewerbsvorteile. Den Technologievorsprung in Bezug auf die Wiederverwertung und effiziente Nutzung von Ressourcen kann man als Rohstoffquelle unseres Landes bezeichnen."

Röttgen wies außerdem darauf hin, dass die Bundesregierung beschlossen hat, ein nationales Ressourceneffizienzprogramm zu entwickeln. Darin werden für jeden Schritt der Wertschöpfungskette konkrete Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz entwickelt - vom nachhaltigen Rohstoffabbau über ein langlebiges Produktdesign, einen materialeffizienten Produktionsprozess oder Anreize für ressourceneffizienten Konsum bis hin zur Schließung von Stoffkreisläufen durch Wiederverwertung und Recycling. Röttgen betonte, dass Wirtschaft und Umwelt davon gleichermaßen profitieren werden.

Die Initiative "UnternehmerPerspektiven" und ihre Studien

"UnternehmerPerspektiven" ist eine Initiative der Commerzbank. Ihr Ziel ist es, ein Forum für Themen zu etablieren, die mittelständische Unternehmen in Deutschland bewegen und ihnen Gehör zu verschaffen. Grundlage für die Studien sind repräsentative Umfragen mit 4.000 Inhabern und Geschäftsführern mittelständischer Unternehmen in ganz Deutschland. Die Studienergebnisse werden mit Vertretern aus Wirtschaft, Verbänden, Politik und Wissenschaft - auch auf öffentlichen Podien - diskutiert, um gegenseitiges Verständnis zu schaffen und Lösungsansätze für die Herausforderungen des Mittelstands zu entwickeln.


Stand: 01.10.2011