Nationale Plattform Ressourceneffizienz (NaRess)

Im September 2013 hat das Bundesumweltministerium eine "Nationale Plattform Ressourceneffizienz" (NaRess) zur Koordinierung mit den Wirtschaftsverbänden eingerichtet, die seither habjährlich tagt.

In Umsetzung eines Auftrages aus dem Koalitionsvertrag, eine Plattform für Ressourceneffizienz zu etablieren, wurde im März 2015 – in Abstimmung mit dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) – der Teilnehmerkreis über die Wirtschaftsverbände hinaus noch um Organisationen wie Umwelt- und Verbraucherschutzverbände sowie Gewerkschaften und kommunale Spitzenverbände erweitert. Seither besteht NaRess aus einem Teilnehmerkreis mit rund 40 Institutionen. In dieser Zusammensetzung wurde am 17. März 2015 zum ersten Mal getagt. Seitdem finden jährlich im Frühjahr und im Herbst weitere Sitzungen statt.

NaRess dient als zentrale Plattform für den Informationsaustausch zu den Ressourceneffizienzaktivitäten der Teilnehmer und begleitet die Umsetzung und Weiterentwicklung von ProgRess. Der bestehende Runde Tisch "Ressourceneffizienz im Bauwesen" – ebenfalls unter Federführung des Bundesumweltministeriums – wird parallel dazu weitergeführt.

Das Fachreferat WR III 1 "Nationale und grundsätzliche Angelegenheiten der Ressourceneffizienz" koordiniert und betreut die Plattform.

Zuletzt geändert: 16.10.2017