BMUB Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmub.bund.de/MD592
Bildergalerie

Siegerehrung im "Papieratlas-Wettbewerb"

Daten zum Foto

Bild 1 von 7
Datum: 13.09.2017 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMUB/Cornelia Marschel
Bildgröße: 4032 x 3024 px

Daten zum Foto

Bild 2 von 7
Datum: 13.09.2017 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMUB/Cornelia Marschel
Bildgröße: 4032 x 3024 px

Daten zum Foto

Bild 3 von 7
Datum: 13.09.2017 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMUB/Cornelia Marschel
Bildgröße: 4032 x 3024 px

Daten zum Foto

Bild 4 von 7
Datum: 13.09.2017 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMUB/Cornelia Marschel
Bildgröße: 3929 x 2945 px

Daten zum Foto

Bild 5 von 7
Datum: 13.09.2017 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMUB/Cornelia Marschel
Bildgröße: 4032 x 3024 px

Daten zum Foto

Bild 6 von 7
Datum: 13.09.2017 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMUB/Cornelia Marschel
Bildgröße: 4032 x 3024 px

Daten zum Foto

Bild 7 von 7
Datum: 13.09.2017 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMUB/Cornelia Marschel
Bildgröße: 4032 x 3024 px
  • Heute verlieh Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks die Preise zum Städte- und Hochschulwettbewerb "Papieratlas 2017". Der Wettbewerb motiviert zu ressourcenschonendem Handeln, indem der Papierbedarf in städtischen Verwaltungen, Hausdruckereien, Schulen und auch Hochschulen in Deutschland auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt wird. Entsprechend der jeweiligen Recyclingpapierquoten wird der ökologische Nutzen in den Bereichen Energie, Wasser und CO2-Emissionen öffentlich gemacht. Die Preise zum Papieratlas werden bereits zum zehnten Mal verliehen. Übergabe der Auszeichnung "Aufsteiger des Jahres" durch Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (links) an Burkard Exner (Mitte), Bürgermeister der Stadt Potsdam. Die Stadt steigerte ihre Recyclingquote um 52 Prozent auf gut 99 Prozent.
  • Dr. Barbara Hendricks zeichnet die Städte Bremerhaven, Hameln und Worms mit dem 2. Platz aus: Hans-Joachim Kosubek (Bürgermeister der Stadt Worms; links); Dr. Barbara Hendricks (2. v. l.); Dr. Susanne Benöhr-Laqueur (Stadträtin der Stadt Bremerhaven; 3. v. l.); Claudio Griese (Oberbürgermeister der Stadt Hameln; 2 v. r .). Alle drei Städte haben eine Recyclingpapierquote von 100 Prozent in ihren Verwaltungen und darüber hinaus 16 Sonderpunkte für Quoten in Schulen und Hausdruckereien sowie besonderes Engagement erreicht.
  • Solingens Stadtdirektor Hartmut Hoferichter (Mitte) erhielt die Auszeichnung für die "Recyclingpapierfreundlichste Stadt". Solingen hat nicht nur eine Recyclingpapierquote von 100 Prozent in der Verwaltung, sondern darüber hinaus mit 18 die höchste Anzahl vergebener Sonderpunkte für Quoten in Schulen und Hausdruckereien sowie besonderes Engagement erzielt.
  • Halle (Saale) ist als Mehrfachsieger ausgezeichnet worden. Die Beigeordnete Dr. Judith Marquardt (Mitte) nahm den Award für die Stadt Halle (Saale) von Dr. Barbara Hendricks entgegen.
  • Die Hochschule Rhein-Waal wurde als "Aufsteiger des Jahres" und mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Die Ehrung nahm Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal; Mitte) von Dr. Barbara Hendricks entgegen. Die Hochschule hat ihre Recyclingpapierquote um 100 Prozent auf 100 Prozent gesteigert.
  • Der Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU), Prof. Dr. Andreas Frey (2. v. l.), nahm die Auszeichnung für den zweiten Platz seiner Hochschule entgegen. Die HfWU nutzt ausschließlich Recyclingpapier und erzielte darüber hinaus 16 Sonderpunkte.
  • Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück; Mitte) nahm für ihre Hochschule die Auszeichnung für die "Recyclingpapierfreundlichste Hochschule" entgegen. Die Universität Osnabrück nutzt ausschließlich Recyclingpapier und erzielte darüber hinaus 16 Sonderpunkte.