BMUB Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

  • Home
  • Presse
  • Deutschland und China wollen Märkte für Klimaschutz nut
https://www.bmub.bund.de/ME7508
10.12.2016

Deutschland und China wollen Märkte für Klimaschutz nutzen

Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth sprach am 9. Dezember als einziger internationaler Gast auf dem "Green Carbon Development Summit" in Shanghai, China, zum Stand der internationalen Klimapolitik und zu den jeweiligen nationalen Aufgaben.

Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth sprach am 9. Dezember als einziger internationaler Gast auf dem "Green Carbon Development Summit" in Shanghai, China, zum Stand der internationalen Klimapolitik und zu den jeweiligen nationalen Aufgaben. Flasbarth zog dabei eine Bilanz der jüngsten Weltklimakonferenz in Marrakesch und bot einen Ausblick auf die deutsche G20-Präsidentschaft, bei der Deutschland den Staffelstab von China übernommen hat.

Im Dialog mit Xie Zhenhua, dem Sonderbeauftragten der chinesischen Regierung für Klimaschutz unterstrich Flasbarth den Zusammenhang zwischen ambitionierten klimapolitischen Zielen und einer nachhaltigen, klimaverträglichen Wirtschaftsentwicklung.

Der Schutz des Weltklimas sei aus ökonomischer Sicht das Gebot der Stunde und Klimaschutz schon längst zum Jobmotor und Garanten für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung geworden. Flabarth verwies in diesem Zusammenhang auf das klare Signal an die Märkte für die Dekarbonisierung ihrer Volkswirtschaften, welches die Staaten in Marrakesch durch ihr Bekenntnis zur ambitionierten Umsetzung des Abkommens von Paris gesendet haben.

Das Programm des "Green Carbon Development Summit" zeige, dass China für die klimapolitisch strategischen Sektoren Energiewirtschaft und Industrie die richtige Richtung eingeschlagen hat. China wird den Emissionshandel seiner sieben Pilotprovinzen im nächsten Jahr landesweit einführen und so das weltweitgrößten Emissionshandelssystem aufweisen.

In der deutschen G20-Präsidentschaft sei es in der Klimapolitik vordringliches Ziel, die Fragen der Umsetzung des Paris Abkommens und die Entwicklung der Langfriststrategien zur Minderung der Treibhausgasemissionen zu unterstützen Die Rolle von Instrumenten, die zu einer Preissetzung für Kohlendioxidemissionen führen, sei ein Schlüssel, um in Wirtschaft und Unternehmen Innovationen und mehr Klimaschutz anzureizen.

Die G20 Staaten werden sich das erste Mal nächste Woche am 13. bis 15. Dezember unter deutscher Präsidentschaft treffen.

10.12.2016 | Meldung Bilaterale Zusammenarbeit