BMUB Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmub.bund.de/PM6292
18.11.2015

Kabinett beschließt Klimaschutzbericht

Klima-Aktionsprogramm 2020 kommt gut voran

Klima-Aktionsprogramm 2020 kommt gut voran

Ein Jahr nach der Verabschiedung des "Klima-Aktionsprogramms 2020" hat die Bundesregierung heute eine erste Bilanz zu dessen Umsetzung gezogen. Auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks beschloss das Bundeskabinett den Klimaschutzbericht 2015. Barbara Hendricks: "Unser Aktionsprogramm macht gute Fortschritte. Wir haben eine ganze Reihe von Maßnahmen in die Wege geleitet, einiges konnte bereits vollständig umgesetzt werden. Der Bericht gibt im Vorfeld der internationalen Klimakonferenz in Paris eine klare Botschaft: Deutschland wird sein Klimaschutzziel von minus 40 Prozent bei den Treibhausgasen bis 2020 erreichen."

Das Klima-Aktionsprogramm war Anfang Dezember 2014 beschlossen worden, nachdem unabhängige Gutachten belegt hatten, dass Deutschland sein Klimaschutzziel für 2020 ohne zusätzliche Maßnahmen wahrscheinlich verfehlen würde. Der nun vorgelegte Klimaschutzbericht analysiert die aktuellen Trends der Emissionsentwicklung in den verschiedenen Handlungsfeldern und berichtet zum Stand der Umsetzung der mehr als 100 Maßnahmen des Aktionsprogramms.

Zu den bereits umgesetzten Maßnahmen gehört die Aufstockung der KfW-Förderprogramme im Rahmen der Strategie "Klimafreundliches Bauen und Wohnen". Die Finanzierung der zusätzlichen Fördermaßnahmen wurde durch das Zukunftsinvestitionsprogramm gesichert. Auch die Kommunalrichtlinie zur Förderung kommunaler Klimaschutzprojekte wurde erweitert. Viele weitere Maßnahmen werden 2016 in Kraft treten.

Der Bericht beschreibt darüber hinaus neue Wege zu mehr Beteiligung beim Klimaschutz: Im Dialog mit Ländern, Kommunen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diskutiert die Bundesregierung im Aktionsbündnis Klimaschutz die Ausgestaltung der Maßnahmen und identifiziert neue Handlungsmöglichkeiten aller Akteure.

Hendricks: "Wir werden gemeinsam mit den anderen Ressorts, mit Ländern, Kommunen und Verbänden weiter an der Umsetzung des Aktionsprogramms arbeiten. An unserem Ziel für 2020 werden wir international gemessen. Es ist ein erreichbares Etappenziel auf dem Weg zu unserem Langfristziel: die Minderung der Treibhausgasemissionen der EU und Deutschlands um 80 bis 95 Prozent bis 2050, mit der wir zum weltweiten Ziel der Dekarbonisierung bis zum Ende dieses Jahrhunderts beitragen."

18.11.2015 | Pressemitteilung Nr. 310/15 | Klimaschutz