BMUB Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Mit der am 01.01.2009 in Kraft getretenen Novelle des KWKG wurde der Förderrahmen deutlich erweitert, zum Beispiel durch Einbeziehung des selbst genutzten Stroms und die Förderung von Wärmenetzen. Im Sommer 2011 wurde mit der Ausdehnung der Förderung von 2016 auf 2020 und Aufhebung der Deckelung auf vier beziehungsweise sechs Jahre, das heißt nur noch 30.000 VBN, die Investitionssicherheit deutlich erhöht. Mit der im Juli 2012 in Kraft getretenen Novelle wurde der neuen Rolle der KWK bei der Systemintegration fluktuierender erneuerbarer Energien durch Förderung von Wärme- und Kältespeichern Rechnung getragen und die Förderung von KWK-Anlagen sowie Wärme- und Kältenetzen deutlich verbessert. Flankiert wird das Gesetz durch das 2012 wieder aufgelegte KWK-Förderprogramm für kleine Anlagen bis 20 Kilowatt elektrisch.