BMUB Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmub.bund.de/VE49
31.01.2018 | Artenschutz | Preisverleihung / Übergabe

Auszeichnung zum Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011-2020

31 Jan
Veranstaltungsort Berlin
Zeit 12:00 - 13:00 Uhr

Projekt "Naturschutz und Denkmalpflege auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee"

Der Friedhof in Weißensee zählt zu den größten jüdischen Friedhöfen in Europa und ist nicht nur ein bedeutsames Garten- und Kulturdenkmal, sondern auch ein Ort mit einer außergewöhnlich hohen biologischen Vielfalt.

Im Rahmen der deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011-2020 wird jede Woche ein Projekt ausgezeichnet, das einen besonderen Beitrag zur Erhaltung, nachhaltigen Nutzung oder Vermittlung der biologischen Vielfalt leistet. Im Projekt "Naturschutz und Denkmalpflege auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee" haben die Jüdische Gemeinde zu Berlin und TU Berlin gemeinsam ein wissenschaftlich fundiertes und mit den Belangen des Denkmalschutzes abgestimmtes naturschonendes Pflegekonzept erarbeitet und erprobt.

Ministerin Dr. Barbara Hendricks übergibt die Auszeichnung zum Projekt der UN-Dekade am 31. Januar 2018, an dem traditionell das jüdische Neujahrsfest der Bäume und Pflanzen gefeiert wird.

Partner und Veranstalter

Jüdische Gemeinde zu Berlin

TU Berlin, Fachgebiet Ökosystemkunde/Pflanzenökologie

Weitere Veranstaltungen zum Thema